Review: The Walking Dead | Staffel 1 (Serie)

The Walking Dead – Graphic Novels, Serien, Bücher und mehr

The Walking Dead

Diese Serie ist Teil des The Walking Dead Franchise. Folge dem Link, um mehr darüber zu erfahren und weitere Artikel zum Thema zu entdecken.

 

Und hier ist sie, die versprochene Rezension. Und vielleicht hat es ja wirklich der eine oder andere erraten, dass es sich folgerichtig nur um die Besprechung der ersten Staffel The Walking Dead handeln kann, nachdem der zugrunde liegende Comic hier vor kurzem vorgestellt worden ist.

The Walking Dead
Staffel 1

The Walking Dead, USA 2010- , ca. 45 Min. je Folge

The Walking Dead
Quelle: IMPawards.com

Serienschöpfer:
Frank Darabont
Showrunner:
Glen Mazzara
Scott M. Gimple

Main-Cast:

Andrew Lincoln (Rick Grimes)
Jon Bernthal (Shane Walsh)
Sarah Wayne Callies (Lori Grimes)
Laurie Holden (Andrea)
Jeffrey DeMunn (Dale Horvath)
Steven Yeun (Glenn)
Chandler Riggs (Carl Grimes)
Norman Reedus (Daryl Dixon)

Genre:
Endzeit | Drama | Horror

Trailer:

 

Inhalt:

Kleinstadtpolizist Rick Grimes wird während eines Schusswechsels schwer verletzt und fällt ins Koma. Während er im Krankenhaus seiner Stadt langsam genest, geht die Welt um ihn herum unter. Die Toten erheben sich und die Zivilisation bricht zusammen. Als Rick erwacht, weiß er hiervon selbstverständlich nichts, doch die Stadt scheint schon vor längerem aufgegeben worden zu sein.

Grimes macht sich auf den Heimweg, nur um festzustellen, dass seine Frau und sein Sohn ebenfalls geflüchtet sind. So macht sich Grimes auf den Weg nach Atlanta, um dort eine unliebsame Überraschung zu erleben, aber auch, um eine Gruppe Überlebender zu treffen, zu deren Anführer er sich alsbald aufzuschwingen schickt. Gemeinsam trotzen sie einer von lebendenden Toten bevölkerten Umwelt.

Rezension:

Anfang 2010 kündigte der amerikanische Kabelsender amc eine Serienadaption der erfolgreichen Comicreihe The Walking Dead an und pünktlich zu Halloween letzten Jahres startete die im Vorfeld begierig erwartete Serie fast zeitgleich in vielen verschiedenen Ländern. Jetzt, mehr als ein Jahr später und nach Beginn der zweiten Staffel kam auch die Heimkinoauswertung zu uns nach Deutschland und war für mich logischerweise Grund genug, mir diese von mir ebenfalls sehnlichst erwartete Serie zuzulegen. Die erste, leider nur sechs Folgen umfassende Staffel orientiert sich grob an dem ersten Comic-Band The Walking Dead 1: Gute alte Zeit, der wiederum die ersten sechs Comichefte in sich vereint.

Es ist den Machern und insbesondere Showrunner Frank Darabont hoch anzurechnen, dass sie sich nicht damit begnügt haben, eine reine Adaption auf ein anderes Medium zu vollziehen, sondern tatsächlich gerade genug geändert haben, um einerseits die Spannung auch für Kenner der Comic-Reihe aufrecht zu erhalten, sich aber andererseits nicht zu sehr von der Vorlage zu entfernen. Diese Änderungen fügen sich zudem so dermaßen gut ins Konzept der Serie und ihrer Welt, dass ich mich zuweilen fragte, wieso diese Dinge nicht schon im Comic aufgegriffen worden waren.

The Walking Dead besticht zudem mit einem Grad an Realismus, den man einem in einem derartigen Genre angesiedelten Werk kaum zugetraut hätte. Auch liegt hier das Augenmerk nicht auf Metzelorgien und möglichst effektvollen Tötungssequenzen, sondern tatsächlich auf der kleinen Gruppe Überlebender und ihres zwischenmenschlichen Miteinanders. Was leicht zu einer Seifenoper mutieren könnte, erfährt hier seine Grenzen durch die sie umgebende Welt und die ständig lauernde Gefahr. Auch liebgewonnene Figuren sterben bereits in den ersten Folgen und das auf teils hochdramatische und tragische Weise.

Dadurch entwickelt The Walking Dead in nur sechs Folgen bereits eine ungeheure Sogwirkung, weil man nie genau weiß, wer die aktuelle Folge überleben wird und ob sich die Ereignisse des Comics und der Serie decken werden. Die Darsteller sind ebenfalls samt und sonders gut gewählt und insbesondere die Figur des Daryl Dixon, die so überhaupt nicht in den Comics vorkommt und die verkörpert wird von dem großartigen Norman Reedus hat es mir angetan. Sollte es amc gelingen, das hohe Niveau in künftigen Staffeln zu halten (und eine dritte wurde bereits nach zwei ausgestrahlten Folgen der zweiten geordert), so wird sich diese Serie sicherlich einen festen Platz in meinem Favoriten-Kosmos sichern können. Die Wartezeit zur nächsten Staffel lässt sich schließlich ebenfalls vortrefflich mit den Comics überbrücken.

Fazit & Wertung:

The Walking Dead ist einmal mehr eine Ausnahmeserie und ist in dieser Form sicherlich einmalig. Die Tatsache, dass das Konzept so gut aufgeht, hat man dem stimmigen Zusammenspiel aus cineastischer Atmosphäre, stimmigen Schauspielern und Schauplätzen und der engen Zusammenarbeit mit dem Comic-Schöpfer Robert Kirkman zu verdanken. Definitiv sägt amc mit dieser Serie äußerst erfolgreich am früher so uneinnehmbar scheinenden Serienthron von HBO.

9 von 10 streunenden Untoten

The Walking Dead | Staffel 1

  • Streunende Untote - 9/10
    9/10

Fazit & Wertung:

The Walking Dead ist einmal mehr eine Ausnahmeserie und ist in dieser Form sicherlich einmalig. Die Tatsache, dass das Konzept so gut aufgeht, hat man dem stimmigen Zusammenspiel aus cineastischer Atmosphäre, stimmigen Schauspielern und Schauplätzen und der engen Zusammenarbeit mit dem Comic-Schöpfer Robert Kirkman zu verdanken. Definitiv sägt amc mit dieser Serie äußerst erfolgreich am früher so uneinnehmbar scheinenden Serienthron von HBO.

9.0/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Meinungen aus der Blogosphäre:
ERGOThek: 4,5/5 DeLoreans
Owley.ch
StaffelEins
Tofu Nerdpunk: 7/10 Punkte
Tonight is gonna be a large one.: 8/10 Punkte
Xanders Blog: 7/10 Punkte

Episodenübersicht: Staffel 1

01. Gute alte Zeit
02. Gefangene der Toten
03. Tag der Frösche
04. Vatos
05. Tag 194
06. TS-19

– – –

Als besonderer Service hier noch der Link zur DVD/Blu-ray von The Walking Dead bei Amazon:

DVD:

Blu-ray:

  • Eine sehr gute Serie, freu mich schon auf die 2te Staffel

    • Ich mich auch! Ich denke, das ist aus meinem Text auch hervorgegangen 😉

  • bullion

    Ja, hatte mir auch sehr gut gefallen. Für die zweite Staffel habe ich auch große Hoffnungen. Mal sehen wann ich zu einer Sichtung komme.

  • Ich bin auch total begeistert von dieser Serie und verfolge gerade auch schon die zweite Staffel. Die lässt in nichts nach! Man kann sich freuen.

    • Na das hört sich doch schon einmal gut an! Ich werde mich ja ganz altmodisch bis zur Scheiben-Auswertung gedulden, aber dann habe ich ja jetzt noch mehr Grund zur Vorfreude!

  • Pingback: Rückschau Dezember: Filme, Bücher und mehr()

  • Pingback: Review: Hell on Wheels / 1. Staffel (Serie) - Medienjournal()

%d Bloggern gefällt das: