Review: Der Mandant (Film)

Schönen guten Abend und willkommen zurück! Ja, auch heute Abend kredenze ich euch wieder eine neue Rezension, gehört es schließlich zu meinen inoffiziellen guten Vorsätzen für das noch junge Jahr, regelmäßiger zu bloggen. Legen wir also direkt los mit der Rezension zu Der Mandant.

Der Mandant

The Lincoln Lawyer, USA 2011, 118 Min.


Quelle: IMPawards.com

Regisseur:
Brad Furman
Autor:
John Romano

Main-Cast:
Matthew McConaughey (Mickey Haller)
in weiteren Rollen:
Marisa Tomei (Maggie McPherson)
Ryan Phillippe (Louis Roulet)
Josh Lucas (Ted Minton)
John Leguizamo (Val Valenzuela)
Michael Peña (Jesus Martinez)
Frances Fisher (Mary Windsor)
Bob Gunton (Cecil Dobbs)
Bryan Cranston (Detective Lankford)
William H. Macy (Frank Levin)

Genre:
Drama | Krimi | Thriller

Trailer:

 

Inhalt:

Mickey Haller ist ein skrupelloser und dadurch höchst erfolgreicher Anwalt und lässt sich in seinem Lincoln Town Car durch die Stadt chauffieren, um jederzeit für seine zwielichtigen Mandanten einstehen zu können. Haller kennt keine moralischen Bedenken und kein Geschäft ist ihm zu dreckig, als dass er es sich nehmen lassen würde den Fall zu übernehmen. Als er für die Verteidigung eines bekannten Playboys geworben wird, welcher der schweren Körperverletzung und Vergewaltigung einer Prostituierten angeklagt ist lässt er sich nicht lange bitten. Jedoch verstrickt er sich immer mehr in die Wirrungen dieses anfangs so eindeutig scheinenden Falls und die Konsequenzen reichen bis weit über den Gerichtsaal hinaus.

Rezension:

Es ist – ich habe es ja schon öfter erwähnt – erstaunlich, wie viele Filme auf Büchern basieren, denn auch bei Der Mandant handelt es sich einmal mehr um eine Literaturverfilmung. Die Vorlage stammt diesmal von dem Autoren Michael Connelly, dessen gleichnamige Vorlage von 2005 die Grundlage für diesen Film ist. Dieser war eine ganze Zeit lang Polizeireporter und so ist es nicht verwunderlich, dass der Film in den Grenzen seines Genres recht realitätsnah daherkommt.

Natürlich handelt es sich aber um einen klassischen Krimi-Thriller und die Figuren sind teils überspitzt, ihre Charakteristika überhöht und manches Geschehnis doch ziemlich klischeehaft und vorhersehbar. Was Der Mandant aber aus der Masse hervorhebt, ist das schillernde und von Korruption und Verrat durchzogene, zwielichtige Bild von Los Angeles, das hier gezeichnet wird. Brad Furmans Film lehnt sich ganz bewusst an alte Film Noir Geschichten an und mutet oftmals wie ein Werk der alten Schule an, wenngleich alles etwas gelackter, gleichzeitig aber auch dreckiger daherkommt.

Die Optik, das Tempo und die Kameraführung dienen dem Film zwar als Vehikel, doch was ihn wirklich sehenswert macht ist die Unzahl hochkarätiger Schauspieler, die hier alle Akzente setzen dürfen. Der Mandant verquickt auf gekonnte Weise die Vorzüge einer One-Man-Show, die Matthew McConaughey hier zweifellos bestreiten darf und bei der es sich um eine seiner besten Rollen der letzten Jahre handelt, und die eines Ensemble-Stücks, denn nicht nur Ryan Phillippe als ambivalenter und undurchschaubarer Angeklagter und William H. Macy als langhaariger Hilfsdetektiv, nein auch Marisa Tomei als Hallers Exfrau und viele weitere begeistern auf durchweg hohem Niveau.

All dies also Faktoren, die gekonnt und mühelos darüber hinwegtrösten können, dass die Geschichte von Der Mandant ebenso altmodisch daherkommt wie dessen Flair. Doch was Story und dramaturgischer Aufbau hier nicht zu leisten vermögen, vermisst man zu keiner Sekunde, während man trotzdem gespannt und unter Strom stehend die Geschehnisse in der schattenreichen Glitzerwelt des wohl skrupellosesten, aber dennoch nicht emotionslosen Anwalts Mickey Haller verfolgt. Alles in allem ein überzeugender Film, dem man seine Schwächen wohlwollend verzeiht, wenn man ihm auch wünschen würde, hier und da noch besser konstruiert und überraschender zu sein – denn dann hätte es auch für den obersten Wertungsbereich gereicht.

Fazit & Wertung:

Der Mandant ist ein klassischer Film Noir im modernen Gewand und macht fernab seiner nicht sonderlich überragenden Story alles richtig, was man nur richtig machen kann, inklusive eines Endes, das jede Katharsis vermissen lässt und dadurch mehr als überzeugt.

8 von 10 Film Noir Momenten

Der Mandant

  • Film Noir Momente - 8/10
    8/10

Fazit & Wertung:

Der Mandant ist ein klassischer Film Noir im modernen Gewand und macht fernab seiner nicht sonderlich überragenden Story alles richtig, was man nur richtig machen kann, inklusive eines Endes, das jede Katharsis vermissen lässt und dadurch mehr als überzeugt.

8.0/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Als besonderer Service hier noch der Link zur DVD/Blu-ray von Der Mandant bei Amazon:

DVD:

Blu-ray:

%d Bloggern gefällt das: