Kinovorschau: Spieglein Spieglein (05.04.12/KW14)

Und mit dem zweiten Teil schlittert nicht nur eine weitere Filmvorschau zu einem Film von Tarsem Singh in mein Portfolio, sondern auch die erste von zwei exzessiv beworbenen Neuinterpretationen des Märchens von Schneewittchen.

Spieglein Spieglein
Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen

Mirror Mirror, USA 2012, 106 Min. (in der IMDb)


Quelle: IMPawards.com

Regisseur:
Tarsem Singh
Autoren:
Melissa Wallack
Jason Keller

Main-Cast:
Julia Roberts (Die Königin)
Lily Collins (Schneewittchen)
Armie Hammer (Prinz Alcott)
Nathan Lane (Brighton)

Genre:
Fantasy | Abenteuer | Komödie | Drama

Trailer:

 

Inhalt & Prognose:

Schneewittchen bemüht sich nach Kräften, die fiese Königin nicht zu verärgern, in deren Palast sie lebt. Doch als sie erfährt, dass ihre Eltern durch einen Putsch ebenjener Königin gestorben sein sollen, weckt das die Rebellin in ihr. Es dauert nicht lange, bis die Königin sie aus ihrem Palast verbannt und sie zutiefst erbost im düsteren Dickicht aussetzt. Dort lernt Schneewittchen alsbald die quirlig-vergnügten Zwerge kennen, die im Unterholz ihr Unwesen treiben und gemeinsam fassen sie den Plan, die böse Königin zu stürzen, während diese ihrerseits den Prinzen Alcott ausschickt, um Schneewittchen zur Strecke zu bringen. Es liegt auf der Hand, dass dieser sich bei ihrem Anblick Hals über Kopf verliebt.

Mein Gott, was war ich ihm Vorfeld skeptisch Schrägstrich abgeneigt, aber ganz ehrlich, ich mag was Tarsem Singh so fabriziert und ich befürchte, dass mir dereinst auch Krieg der Götter gefallen wird, ebenso wie ich das nun bei Spieglein Spieglein annehme. Klar ist dieser Film nicht ernst, klar mag das alles ziemlicher Quatsch sein, klar ist es quietschbunt und irgendwie durchgeknallt, aber die Kostüme sehen toll aus, Julia Roberts wirkt herrlich (un)sympathisch, der Film scheint sich in keiner Weise ernst zu nehmen und trotzdem könnte er – wenn er es geschickt anstellt – auch noch den Schönheitswahn auf die Schippe nehmen und ein freakiges, spaßiges Vergnügen werden, das Zeug dazu hat Spieglein Spieglein auf alle Fälle!

Ich prognostiziere also mal

5-7 von 10 Punkten

  • Ich habe den Trailer davon gesehen und mich köstlich abgelacht. Das dürfte sich lohnen.
    Dazu kommt dann ja noch diese Gruselversion „Snow White and the Huntsman“. Der Trailer war auch nicht zu verachten.

%d Bloggern gefällt das: