Kinovorschau: Premium Rush (18.10.12/KW42)

Beinahe hättet ihr heute gar keine Kinovorschau mehr präsentiert bekommen, weil ich im Hintergrund so sehr an meinem Blog am Werkeln war, aber nun konnte ich mich doch kurzfristig loseisen, um über den einen Film zu berichten, der mir diese Woche halbwegs interessant erscheint – und das auch nur der beteiligten Darsteller wegen!

Premium Rush

Premium Rush, USA 2012, 91 Min. (in der IMDb)

Premium Rush
Quelle: IMPawards.com

Regisseur:
David Koepp
Autor:
David Koepp
John Kamps

Main-Cast:
Joseph Gordon-Levitt (Wilee)
Michael Shannon (Bobby Monday)

Genre:
Action | Thriller

Trailer:

 

Inhalt & Prognose:

Wilee arbeitet als Fahrradkurier in New York und stürzt sich ein um den anderen Tag in die endlosen Staus von Manhattan. Eines Tages bekommt Wilee von seinem Chef Raj eine äußerst wichtige, äußerst ominöse Sendung zugeschustert, die es so schnell wie irgend möglich bei der Columbia Law School abzuholen gilt spätestens binnen 90 Minuten in China Town abzuliefern. Wilee ahnt noch nicht, dass der durchtriebene Bobby Monday ihn mit allen Mitteln daran zu hindern versuchen wird, um seinerseits in den Besitz der ominösen Sendung zu kommen. Eine turbulente Jagd durch die Straßenschluchten New Yorks nimmt ihren Anfang.

Premium Rush scheint mir ein wohldurchdachter, gut durchkomponierter, mit 90 Minuten knackiger Streifen zu sein, der sicherlich für den einen oder anderen Adrenalinschub gut sein wird. Und so merkwürdig sich die Prämisse des rasenden Fahrradkuriers zunächst anhören mag, kann ich mir durchaus vorstellen, dass gerade hierdurch eine spannende Ausgangsposition für einen etwas anderen Film geschaffen wird, der ja zudem noch durch im Kopf durchgespielte Katastrophenszenarien und Zeitsprünge sicherlich aufgewertet wird. Erinnert im Grunde ein wenig an Lola rennt – nur mit Rad und Joseph Gordon-Levitt! Kann eigentlich nur gute Unterhaltung werden, ohne ihm jetzt zu viele Vorschusslorbeeren in den Rachen schmeißen zu wollen.

Ich prognostiziere also mal

5-7 von 10 Punkten

  • Der Film interessiert mich schon allein wg. Gordon-Levitt. Btw. Dein alter Header war 1000x schöner. Ich bin nur ehrlich.

    • Ja eben, wo Gordon-Levitt draufsteht, das ist für mich auch schon einmal per se interessant.

      Und wg. dem Header: Ich bin glücklich mit dem minimalistischen Logo dort oben, weil das große Bild zwar ganz gut aussah (auch nicht so richtig) aber überhaupt keinen thematischen Bezug, geschweige denn Sinn hatte und ziemlich viel Platz weg nahm. Jetzt hat das Medienjournal dafür endlich ein Logo, kein professionelles zwar, dafür aber hand- und selbstgemacht, wie ja auch sonst alles hier :-)

      Oh, und meinst du denn NUR den Header oder auch das neue Menü mit meinen Archiven? Das würde mich dann doch noch interessieren.

      • Hmm, das Menü ist eigentlich das schlimmere von beiden. Das Logo kannst du meinetwegen belassen, wobei es eben vorher einen gewissen Wiedererkennungswert hatte. Ich mochte auch die Grafiken als Menüpunkte.

      • Ich mochte die Grafiken auch, nur mag ich einerseits Tabs, andererseits finde ich es schön, dass jetzt was passiert, wenn man mit der Maus drüberfährt – das letzte Wort ist da aber noch lange nicht gesprochen, ich bin schließlich immer noch fleißig am basteln und probieren.

        Das Logo allerdings werde ich behalten und irgendwann ergibt sich da der Wiedererkennungswert von ganz alleine 😉

        Ich finde es aber toll so ein Feedback von dir zu bekommen, denn abgesehen von meiner Freundin und zwei Arbeitskollegen hat sich da noch keiner zu geäußert – und es ist ja gut zu wissen, dass es so wie es jetzt ist zumindest bei dir nicht so dolle ankommt, um es mal abgemildert auszudrücken

      • Sagen wir es einmal so: Das gebietet mir mein tatsächlicher Beruf aka Webdesigner. 😉

        Ich wünsche noch viel Spaß beim Basteln. Ich bin da auch so verrückt und nutze Filmherum sozusagen als meine Spielwiese.

%d Bloggern gefällt das: