Review: Eiskalt erwischt | Dan Simmons (Buch) inkl. Gewinnspiel

Heute kredenze ich euch nun die Buch-Review, die theoretisch schon für den letzten Abend angedacht war, denn natürlich mache ich nicht nur Werbung für Festa Crime, sondern habe mir auch eins der Bücher zu Gemüte geführt und möchte nun davon berichten. Das Tollste aber ist, dass ich mit freundlicher Unterstützung des Verlages auch von diesem Buch ein Freiexemplar verlosen kann. Auch hier gilt, dass ihr teilnehmen könnt mittels Kommentar unter diesem Artikel oder auch wieder über Facebook, wo die Aktion parallel laufen wird. Den Gewinner ermittelt wie immer random.org und Teilnahmeschluss ist ebenfalls wie immer in so ziemlich einer Woche, also Donnerstag, den 14.02.13, 23:59 Uhr. Viel Glück allen Teilnehmenden!

Eiskalt erwischt
Der 1. Joe Kurtz Thriller

Hardcase, USA 2001, 331 Seiten

Eiskalt erwischt von Dan Simmons | © Festa Verlag
© Festa Verlag

Autor:
Dan Simmons

Verlag (D):
Festa Verlag
ISBN:
978-3-865-52186-6

Genre:
Krimi | Thriller

 

Inhalt:

Aufgrund des Mordes an seiner Partnerin bringt der Privatdetektiv Joe Kurtz ohne viel Federlesens den Verantwortlichen zur Strecke und nimmt billigend in Kauf, für diesen Akt der Rache lange Jahre im Gefängnis zu landen. Zwölf Jahre später wird Kurtz auf Bewährung entlassen und die Welt hat sich verändert. Er nimmt Kontakt zu seiner früheren Kollegin Arlene auf und eröffnet eine Agentur im Keller unter einem Porno-Shop, um längst verschollen geglaubte Schulkollegen für seine Klienten wieder aufzutreiben. Natürlich tut er dies nicht wirklich und während er mit seinem Geschäft eine wirksame Fassade für seine Bewährungshelferin aufzubauen hofft, nimmt er seine alten Geschäfte wieder auf und bietet dem Mafiaboss Don Farino seine Dienste an, dessen Kartell merklich an Macht eingebüßt hat und der zudem noch seinen Buchhalter vermisst.

Natürlich zieht Kurtz durch seine Einmischung alsbald die Aufmerksamkeit zahlloser, teils mächtiger Feinde der Familie auf sich und gerät selbst ins Schussfeld, als ein Psychopathen-Duo, ein Auftragskiller, der Däne genannt und die grenzdebilen Beagle Boys sich an seine Fersen heften. Doch Kurtz hat noch das eine oder andere Ass im Ärmel und ist nicht gewillt, seine Ermittlungen dranzugeben, ahnt andererseits aber auch noch nicht, dass selbst seine Vergangenheit ihn einzuholen droht.

Rezension:

Dan Simmons hat mit Joe Kurtz einen Mann ohne Gewissensbisse geschaffen, einen beispiellos mutigen und kompromisslosen Privatdetektiv, der in eine Geschichte stolpert, die in bester Tradition klassischer Hardboiled-Thriller zum Besten gegeben wird. Dabei wird Autor Simmons im Auftaktband Eiskalt erwischt immer neue Absurditäten aus dem Hut zu zaubern und Horden von zwielichtigen Gestalten wellengleich Kurtz entgegenbranden zu lassen. Dieser weiß sich freilich vortrefflich zu erwehren, auch wenn er hie und da ins Stolper gerät und das ganze Ausmaß der Verschwörungen und Intrigen erst später begreift.

Dennoch kommt bei aller Härte auch der Humor nicht zu kurz und ich musste doch mehrere Male schmunzeln, sei es aufgrund der klischeebeladenen Charakterisierung mancher Figuren oder auch ob der staubtrockenen Sprüche von Kurtz und Konsorten. Ganz bewusst frönt Eiskalt erwischt auch dem Trash und es gibt kaum eine Szene, kaum eine Figur, die Simmons nicht zu überhöhen und zu karikieren weiß, bis man sich als Leser wortlos den Kopf schüttelnd fragen muss, ob das gerade alles wirklich passiert. Doch das tut es und der Wahnsinn hat sogar Methode, denn die Geschichte driftet nie in die Lächerlichkeit ab und versteht es gekonnt, dem Wahnwitz brutale Härte gegenüberzustellen, die die Absurdität zu relativieren weiß.

Die Kapitel sind genretypisch kurz gehalten und selten hält Joe Kurtz sich mit längeren Ermittlungen auf, bevor es wieder beinhart zur Sache geht und dementsprechend rasant liest sich dadurch Eiskalt erwischt. Ich brauchte zwar einige wenige Seiten, um mit Kurtz selbst und seiner Erzählweise warm zu werden, doch sind das Setting und die Figuren einmal etabliert bleibt kaum Zeit für eine Verschnaufpause, bis hin zum in mehrerer Hinsicht überraschenden Ende, welches der vorangegangenen Geschichte alle Ehre macht. Der Umstand, dass es sich um den ersten von drei Teilen handelt, fällt dabei übrigens überhaupt nicht ins Gewicht und zumindest die erste Story um den ungewöhnlichen Ermittler Joe Kurtz wird befriedigend zu Ende gebracht, ohne dass hier den Leser ein konstruierter Cliffhanger erwartet.

Der Stil der Geschichte indes ist rabiat, grob und nimmt sich in keiner Situation zurück, so dass sich Eiskalt erwischt in der gebotenen Härte präsentiert und durchaus ein Argument für die frisch gestartete Festa Crime Reihe ist. Gleichzeitig ist die Geschichte beileibe nicht platt, sondern gekonnt konstruiert, wendungsreich und komplex, so dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufzukommen vermag. Die Nachfolgebände Bitterkalt und Kalt wie Stahl stehen ebenfalls bereits in den Startlöchern und werden sicherlich Dan Simmons‘ Können auch im Bereich des Hardboiled-Thrillers weiter untermauern.

Fazit & Wertung:

Eiskalt erwischt ist ein schnörkelloser, brettharter Thriller mit unterkühltem Wortwitz, zahllosen skurrilen Figuren und einer Menge Action, abgerundet vom Titelhelden und Überlebenskünstler Joe Kurtz, den seine ihm eigene Moral schon oft in Schwierigkeiten gebracht, ihm aber ebenso oft das Leben gerettet hat.

8,5 von 10 tödlichen Begegnungen

Eiskalt erwischt

  • Tödliche Begegnungen - 8.5/10
    8.5/10

Fazit & Wertung:

Eiskalt erwischt ist ein schnörkelloser, brettharter Thriller mit unterkühltem Wortwitz, zahllosen skurrilen Figuren und einer Menge Action, abgerundet vom Titelhelden und Überlebenskünstler Joe Kurtz, den seine ihm eigene Moral schon oft in Schwierigkeiten gebracht, ihm aber ebenso oft das Leben gerettet hat.

8.5/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Weitere Details zum Buch und dem Autor findet ihr auf der Seite des Festa Verlages. Dort findet sich übrigens auch eine Leseprobe.

– – –

Eiskalt erwischt ist am 14.11.12 im Festa Verlag erschienen. Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über einen der Links und unterstützt damit das Medienjournal!

  • Timo Kümmel

    Dann mache ich mal den Anfang und hüpfe in den Lostopf :). LG, Timo.

  • Gabi

    Ein gigantisches Cover und die Leseprobe ist wirklich hart, aber nicht humorlos. Das liest sich nach einer echten Entdeckung! LG Gabi

  • Klingt sehr gut und fehlt mir noch in meiner Festa-Leseecke. :)

  • Matthias

    schon wegen den Cover möchte ich das Buch lesen.

  • nad1977

    hört sich spannend an

  • Nils L.

    Klingt spannend und interessant. Da hüpfe ich auch mal in den Lostopf.

  • Janet Laczko

    das möchte ich gern lesen

  • Ursula

    Scheint ein sehr spannendes Buch zu sein, das ich gerne lesen möchte.

  • EvaF

    Ich liebe spannende Bücher und würde es gern lesen.

  • Sehr schöne Rezi. Vielleicht wandert es ja in meine Hände, würde es sehr gerne lesen.

  • Ich liebe spannende Bücher!

  • Klingt super. Festa bringt oft tolle Bücher raus.

  • Sabine

    Da kann ich nicht widerstehen, der Festa-Verlag hat wirklich guten Hardcore :) Und deswegen hüpf ich auch bei dem Buch gern mit in die Lostrommel!

  • Festa heißt best(a)e Spannung…..ich bin dabei

  • Sandra Hausser

    Brettharter Thriller klingt nach Lesestoff für mich 😀 Gerne dabei.

    Liebe Grüße
    Sandra

  • icke

    Na da versuch ich doch auch mein Glück, das Review macht mir schon Lust auf das Buch.

  • Auch dieses Gewinnspiel ist mittlerweile zu Ende und random.org hat mir geflüstert, dass Janet Laczko sich über Dan Simmons‘ „Eiskalt erwischt“ freuen darf! Auch dir herzlichen Glückwunsch!

%d Bloggern gefällt das: