Review: Fairest 2: Das Verborgene Reich (Graphic Novel)

Auch heute lasse ich euch natürlich nicht im Stich und hab da wieder einen kleinen Artikel vorbereitet. Viel Spaß bei der Lektüre, sofern ihr Lust habt natürlich nur.

Fairest 2:
Das Verborgene Reich

Fairest #8-14, USA 2012/2013, 160 Seiten

Fairest 2: Das Verborgene Reich | © Panini
© Panini

Autoren:
Lauren Beukes
Bill Willingham (Heft 8)
Zeichner:
Inaki Miranda
Barry Kitson (Heft 8)

Verlag (D):
Panini Verlag
ISBN:
978-3-862-01671-6

Genre:
Märchen | Abenteuer | Fantasy

 

Inhalt:

Wir alle kennen das Märchen von Rapunzel, doch gibt es noch viel mehr Geheimnisse die die junge Frau mit sich herumschleppt, welche in den Woodland-Apartments mit anderen Fables lebt, denn eines Tages bekommt sie in Form eines Schwarms Origami-Kraniche eine Botschaft auf Japanisch übermittelt die lautet: »Deine Kinder«. Von wem die Nachricht stammt ahnt Rapunzel nicht, doch ist für sie sofort klar, dass sie sich nach Japan begeben und ihrer Vergangenheit stellen muss. Zusammen mit Joel und Jack nimmt sie den nächstbesten Flieger nach Japan, nicht ahnend, dass die Wunden, die aufgerissen werden, zurückreichen bis in das Verborgene Reich, neunhundert Jahre zuvor, wo die vom Todeswunsch besessene Rapunzel die Bekanntschaft von Tomoko machte wie auch Mayumi.

Rezension:

Ebenso wie Fairest 1: Wachgeküsst ist auch Fairest 2: Das Verborgene Reich eine in sich abgeschlossene Geschichte, angesiedelt im Fables-Universum und dementsprechend angereichert mit allerlei Märchengestalten und anderen übersinnlichen Wesenheiten. Anders als noch der erste Band scheint mir dieser hier allerdings mehr im Kontext der eigentlichen Fables-Reihe verhaftet zu sein und bietet zumindest einen kleinen Blick auf weitere Protagonisten. Recht schnell wechselt der Handlungsort dann aber nach Japan und hier beginnt eine klassische Abenteuerreise, die durchsetzt ist von zahllosen Rückblenden, die nach und nach enthüllen, welches Schicksal Rapunzel widerfahren ist, warum sie ihre Kinder verloren hat und wie es sie in das Verborgene Reich jenseits des Endes der Welt verschlug.

Ausschnitt aus Fairest 2: Das Verborgene Reich | © Panini
© Panini

Diese Geschehnisse im von einem aufrührerischen Berater bedrohten Verborgenen Königreich sind es auch, die sich ganz direkt auf die Geschehnisse der Gegenwart auswirken, denn anders als normale Menschen altern und sterben Fables nicht so einfach und so ist es schließlich eine vor Jahrhunderten begonnene Fehde, die Rapunzel in Fairest 2: Das Verborgene Reich auf das Schlachtfeld zurücklockt – und anders als die klassische Märchen-Rapunzel hat diese hier mehr als nur ein Ass im Ärmel und entpuppt sich als toughe und streitbare Gegnerin für ihre Feinde.

Zeichnerisch umgesetzt wurde die Geschichte von dem argentinischen Zeichner Inaki Miranda, der seine Sache mehr als gut macht die Geschichte temporeich und bildgewaltig zu inszenieren weiß, wobei ihm insbesondere das japanische Design und Setting sichtlich Freude bereiten und insbesondere die Rückblenden in das Verborgene Reich mehr als gelungen sind. Die Story selbst wie auch die Dialoge sind ebenfalls nicht zu verachten und punkten mit Esprit und zeitweilige Witz. Ebenfalls anders als der Vorgänger bietet die Geschichte zu dem aber auch noch genügend Anknüpfungspunkte, um sie beizeiten weiterzuerzählen, so dies denn nicht in der eigentlichen Fables-Reihe bereits geschehen ist.

Ausschnitt aus Fairest 2: Das Verborgene Reich | © Panini
© Panini

Ganz davon ab funktioniert Fairest 2: Das Verborgene Reich dennoch auch als Standalone-Geschichte hervorragend und ich freue mich folglich schon auf weitere Ausflüge in das Reich der Fables, zumal mir die Story einige der einschlägigen Figuren bereits durchaus näher gebracht hat. Abgerundet wird der aus insgesamt acht Heften bestehende Band dann wie gewohnt von einer knapp zwanzigseitigen Geschichte, die diesmal von Reynard T. Fox, dem König der Füchse berichtet und wie er sich mit Prinzessin Alder, einer Frau, halb Mensch,, halb Baum einzulassen versuchte. Ein einfallsreicher und schön erzählter Abschluss eines Bandes, den man Märchen-Freunden uneingeschränkt empfehlen kann, wenn sie sich auf die nicht nur geringfügig modernisierten Fabelwesen einzulassen bereit sind.

Fazit & Wertung:

Fairest 2: Das Verborgene Reich ist ein tempo- und actionreich inszeniertes Abenteuer in der Welt der Fables, dass vor allem durch seine Rückblenden gehörig an Tiefe gewinnt und zu keinem Zeitpunkt langweilig wird, während sich der Leser über allerlei Skurrilität und aberwitzige Einfälle freuen darf.

8 von 10 Haarknäueln

Fairest 2: Das Verborgene Reich

  • Haarknäuel - 8/10
    8/10

Fazit & Wertung:

Fairest 2: Das Verborgene Reich ist ein tempo- und actionreich inszeniertes Abenteuer in der Welt der Fables, dass vor allem durch seine Rückblenden gehörig an Tiefe gewinnt und zu keinem Zeitpunkt langweilig wird, während sich der Leser über allerlei Skurrilität und aberwitzige Einfälle freuen darf.

8.0/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Fairest 2: Das Verborgene Reich ist am 13.08.13 im Panini Verlag erschienen. Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über den nachfolgenden Link und unterstützt damit das Medienjournal!

  • Wanda

    Werde ich mir auf jeden Fall mal reinziehen. Hoffe das es gut ist. Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog

%d Bloggern gefällt das: