Review: Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet (Graphic Novel)

Und hier nun also der zweite der zwei zweiten für heute angekündigten Bände. Macht euch einen schönen Abend, lasst es euch gutgehen.

Penny for your Soul 2:
Der falsche Prophet

Penny for your Soul Vol. 2: False Prophet, USA 2012, 192 Seiten

Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet | © Panini
© Panini

Autor:
Tom Hutchison
Zeichner:
J. B. Neto

Verlag (D):
Panini Verlag
ISBN:
978-3-957-98220-9

Genre:
Action | Fantasy | Drama

 

Inhalt:

Das Eternity Hotel und Casino zur Ewigkeit existiert nicht mehr, wurde in der Schlacht Himmel gegen Hölle dem Erdboden gleichgemacht, und ebenso sind Danica, ehemalige Besitzerin und Höllentochter, sowie Luzifer selbst wie auch Jesus verschwunden. Doch das ist nicht das Ende des seelenverschlingenden Molochs, denn Phoebe Jacobs plant als neue Besitzerin des Grundstücks, das Eternity wiederaufzubauen, größer und prächtiger als je zuvor. Unterstützt wird sie bei der Planung und dem Bau des neuen Etablissements nicht nur von dem Rechtsanwalt Anderson und dem Engel Nemamiah, sondern auch von der Leiterin des französischen Pendants des Seelen-Casinos.

Ausschnitt aus Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet | © Panini
© Panini

Während der Bau dank tatkräftiger Hilfe mehrerer Engel schnell voranschreitet, regt sich in der Unterwelt der neue Herrscher des Hades, Damien, und bekommt Wind davon, dass sich unter den Ruinen des Eternity womöglich eine Vielzahl heiliger Reliquien wie etwa der heilige Gral oder die Bundeslade befinden würden und plant folglich, die ambitionierte Investorin mittels gezielter Angriffe in die Flucht zu schlagen, doch Phoebe Jacobs hätte sich keiner himmlischen Hilfe versichern können, wenn sie sich von ein paar Dämonen einschüchtern ließe und so scheint es fast, als gehe der Kampf Himmel gegen Hölle in die nächste Runde…

Rezension:

Kaum hat Danica, Besitzerin des Eternity Hotels und Casinos zur Ewigkeit, in Penny for Your Soul 1: Krieg die drohende Apokalypse abwenden können, tritt die junge Phoebe als Investorin auf den Plan und möchte auf dem Grundstück des Eternity, was beim Kampf Himmel gegen Hölle dem Erdboden gleichgemacht worden ist, ein neues Casino mit Namen Babylon errichten, biblische Assoziationen zweifelsohne nicht unbeabsichtigt. So beginnt Penny for Your Soul 2: Der falsche Prophet zwar spannend und interessant, doch muss man sich auch erst einmal damit anfreunden, zunächst auf Danica verzichten zu müssen, der Phoebe nun einmal nicht annähernd das Wasser reichen kann. Dennoch ist es spannend zu verfolgen, wie aus den Trümmern des Eternity etwas Neues erwächst und himmlische wie höllische Kräfte ihre Aufmerksamkeit erneut gen Erde richten, wirkt Phoebe schließlich wie eine neue Schachfigur im ewigen Konflikt und wird zudem von Engeln tatkräftig beim Bau unterstützt.

Ausschnitt aus Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet | © Panini
© Panini

Doch mehr und mehr offenbaren sich auch wieder die zahlreichen Einflussnahmen und Intrigen, die sich im Fahrwasser der Errichtung des Babylon zeigen, denn natürlich ist auch in Penny for Your Soul 2 nichts so einfach und offensichtlich, wie es zunächst scheint und während Danica zwar zunächst durch Abwesenheit glänzt, trifft man natürlich dennoch auf einige bekannte Gesichter, allen voran Damien, den zum amtierenden Herrscher der Hölle aufgestiegenen Dämon und Erzeuger von Danica, der unter dem Fundament des ehemaligen Eternity mächtige Artefakte vermutet und natürlich Jesus, der flammende Reden über die Verderbnis von Las Vegas vor versammelter Touristenschar halten darf. Die Einfälle und Ideen hinsichtlich der Neuinterpretation biblischer Stoffe und Gestalten nimmt also auch hier kein Ende und in der Gesamtheit der Erzählung vermittelt Autor Tom Hutchinson, der auch schon für den Vorgänger verantwortlich zeichnete, eine profunde Kenntnis der Materie.

So wenig überraschend es aber auch sein mag, dass derselbe Autor sich der Fortführung seiner Geschichte widmet, so sehr freut es, dass ebenfalls erneut J. B. Neto den Zeichenstift geschwungen hat, so dass Penny for Your Soul 2: der falsche Prophet auch optisch seinem Vorgänger in nichts nachsteht. So wirkt die ganze Erzählung wie eine konsequente und durchdachte Fortführung des Geschehens und sollte Freunden des ersten Bandes daher sicherlich ähnlich gut gefallen, wenn es auch von meiner Warte her Abzüge in der B-Note für die Absenz von Danica geben muss, da ihr Charakter den ersten Band noch ein Stück weit außergewöhnlicher gemacht hat.

Ausschnitt aus Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet | © Panini
© Panini

War Band 1 in sich noch sehr geschlossen und hätte auch für sich allein stehend wunderbar funktioniert, halten sich Hutchinson und Neto hier deutlich mehr Türchen für mögliche Fortsetzungen offen, wobei es traurigerweise derzeit nicht gerade rosig für weitere Veröffentlichungen seitens Panini aussieht, was in Anbetracht des Einfallsreichtums von Hutchinsons Schöpfung und der kongenialen zeichnerischen Qualitäten nicht nur verwunderlich, sondern regelrecht ärgerlich ist, halte ich Penny for Your Soul für einen der derzeit lohnenswertesten Vertreter auf dem Fantasy-Sektor. Aber abwarten, was die Zukunft bringt und bis dahin am besten noch einmal die beiden bisherigen Bände genießen, die Comic-Unterhaltung erster Güte versprechen!

Fazit & Wertung:

Tom Hutchinsons und J. B. Netos Penny for Your Soul 2: Der falsche Prophet versteht es, mit denselben Qualitäten zu punkten wie sein Vorgänger und sowohl inhaltlich als auch optisch über jeden Zweifel erhaben zu sein, arrangiert und interpretiert weiter munter die Versatzstücke biblischer Mythologie neu und schafft eine würdige Fortsetzung, deren einziger Wermutstropfen es ist, dass diesmal nicht die schlagkräftige Danica im Mittelpunkt der Ereignisse steht.

8 von 10 verschacherten Seelen

Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet

  • Verschacherte Seelen - 8/10
    8/10

Fazit & Wertung:

Tom Hutchinsons und J. B. Netos Penny for Your Soul 2: Der falsche Prophet versteht es, mit denselben Qualitäten zu punkten wie sein Vorgänger und sowohl inhaltlich als auch optisch über jeden Zweifel erhaben zu sein, arrangiert und interpretiert weiter munter die Versatzstücke biblischer Mythologie neu und schafft eine würdige Fortsetzung, deren einziger Wermutstropfen es ist, dass diesmal nicht die schlagkräftige Danica im Mittelpunkt der Ereignisse steht.

8.0/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Penny for your Soul 2: Der falsche Prophet ist am 10.03.15 im Panini Verlag erschienen. Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über den nachfolgenden Link und unterstützt damit das Medienjournal!

%d Bloggern gefällt das: