Portrait: Joss Whedon


Inhaltsverzeichnis: Biografie | Filmografie | Bibliografie


Nicht erst in den vergangenen Wochen und Monaten, da aber dafür besonders, habe ich euch ja mit allerlei Artikeln zu Filmen, Serien und auch Comics bombardiert, an denen Joss Whedon in irgendeiner Form beteiligt war und aus dem relativ offenen Geheimnis, dass ich sowohl Buffy-, als auch Marvel-Fanboy bin, um nur das Gröbste zu nennen, resultiert natürlich auch, dass ich ein wahnsinniger Verehrer der Schaffenskraft und Kreativität von Joss Whedon bin und das nicht erst seit gestern, denn mit der TV-Ausstrahlung von Buffy und später Angel seinerzeit bei Pro7 nahm mein Nerd-Dasein im Grunde seinen Anfang und auch wenn die Serie(n) lange für mich in Vergessenheit geriet(en), hat er mich über Firefly und Serenity hinweg über viele Jahre begleitet und beeinflusst, weshalb ich natürlich vor Jahren mehr als nur ein wenig gespannt war, inwieweit er auch dem MCU seinen Stempel aufzudrücken wüsste.

Joss Whedon

Joss Whedon

Und weil er mich, mehr noch als viele andere kultige Regisseure wie Tarantino, Nolan oder aber auch Snyder immer wieder und mit so ziemlich allem zu begeistern wusste – und speziell das Buffyverse hier ja derzeit geradezu eine Renaissance erlebt – , sollte er auch der erste Nicht-Schauspieler sein, dem ich an dieser Stelle ein Portrait widme, auf das ich noch dazu – bezogen auf die Zeichnung selbstverständlich – ziemlich stolz bin, weil ich doch meine, seinen Ausdruck ganz gut getroffen zu haben.

Anders als bei den zuvor porträtierten Damen und Herren erschöpft sich diesmal allerdings der Artikel noch nicht mit seiner mittlerweile stattlichen Filmografie, sondern trägt auch seinem Schaffen als Comic-Autor Rechnung, wobei ich dort keine Gewähr für die Vollständigkeit übernehmen kann, denn es war schwierig, hier einerseits alles zusammenzutragen und es andererseits auch noch in eine näherungsweise richtige, sprich chronologische Reihenfolge zu bringen. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass die gesammelten Werke doch recht aussagekräftig geworden sind und deshalb lade ich euch, so ihr denn nicht sowieso längst selbst Fans von Joss Whedon seid, recht herzlich ein, euch durch die zahlreichen Links zu klicken und die unterschiedlichsten Werke dieses Ausnahmetalents zu entdecken!

Biografie:

Der am 23. Juni 1964 in New York geborene Joss Whedon (eigentlich Joseph Hill Whedon) belegte nach seinem Schulabschluss im Studium das Hauptfach Film am Wesleyan College und schloss dieses 1987 erfolgreich ab. Daraufhin begann Whedon, Drehbuchentwürfe zu verfassen, fand allerdings im Jahr darauf Anstellung als Autor für die Fernsehserie Roseanne. In dieser Zeit entstand auch sein Skript für Buffy – Der Vampirkiller, jedoch sollte es bis 1991 dauern, bis der Film unter der Regie von Fran Rubel Kuzui umgesetzt wurde, wobei ihre Interpretation weder Whedon noch dem Publikum gefiel, was dahingehend umso interessanter ist, als dass Rubel Kuzui Jahre später sowohl bei Buffy als auch Angel als ausführende Produzentin fungierte.

Whedon derweil verdingte sich nach einer kurzen Stippvisite bei der Serie Eine Wahnsinnsfamilie als sogenannter Script-Doctor und überarbeitete bestehende Drehbücher wie etwa zu Waterworld oder auch Speed, jedoch wurde sein Mitwirken in den Credits verschwiegen und folglich kaum gewürdigt. Anders verhielt es sich da 1995 bei Toy Story, wo er nicht nur als Co-Autor genannt wurde, sondern prompt eine Oscar-Nominierung einheimste, was ihn folglich für weitere Projekte qualifizierte. Im Jahr darauf allerdings begann der eigentliche Siegeszug für Joss Whedon, denn 20th Century Fox plante die Umsetzung von Buffy als Fernsehserie bei The WB und Whedon selbst übernahm die Entwicklung des Formats, gründete seine erste Produktionsfirma Mutant Enemy und wurde nach dem Erfolg von Buffy – Im Bann der Dämonen auch längerfristig an den Sender gebunden. Es folgte im Jahr darauf ein Drehbuchauftrag für Alien: Die Wiedergeburt, wobei hier wiederum andere Script-Doctors sein Werk umschrieben.

Doch der große Erfolg von Buffy brachte es mit sich, dass nicht nur Whedons Fangemeinde und die der Serie wuchs, sondern auch, dass nun das geplante Spin-off Angel verwirklicht wurde, dem Whedon fortan seine Aufmerksamkeit widmete. Noch während sowohl Buffy als auch Angel Erfolge feierten, entwickelte Whedon gemeinsam mit Tim Minnear ein neues Serien-Projekt, Firefly, das letztlich auf dem Fernsehsender FOX ausgestrahlt wurde. Jedoch stand die Serie von Beginn an unter keinem guten Stern und auch die Erwartungen des Studios ließen sich schlecht mit Whedons Vision vereinbaren, weshalb die Serie noch während ihrer ersten Staffel abgesetzt wurde, dieser Tage aber mittlerweile Kult-Status innehat.

Nachdem Buffy 2003 nach sieben Jahren ihr Ende fand und The WB Angel nach fünf Jahren 2004 auslaufen ließ, wurde es im Fernsehgeschäft zunächst ruhig um Joss Whedon, doch meldete der sich nach den erfolgreichen DVD-Verkäufen von Firefly mit einem abschließenden Kinofilm zur kurzlebigen Serie zurück, der 2005 unter dem Titel Serenity in die Kinos kam. Derweil verdingte sich Joss Whedon auch als Comicautor, schuf die im Buffyverse angesiedelte Geschichte Fray, hatte nicht unmaßgeblich mit mehreren Buffy-Comicbänden zu tun und schuf auch zu Firefly entsprechende Skripts, um die Lücke zwischen Serie und Kinofilm zu füllen. 2007 dann begann auch die Veröffentlichung der achten Staffel Buffy in Comicform und nach der kultigen Web-Musical-Miniserie Dr. Horrible’s Sing-Along Blog von 2008 schaffte es im Jahr darauf Whedons neuestes Serienprojekt Dollhouse ins Fernsehen, überdauerte allerdings nur zwei Staffeln. In dieser Zeit verfasste er auch das Skript zu The Cabin in the Woods gemeinsam mit Drew Goddard, jedoch sollte es drei Jahre dauern, bis der Film nicht nur gedreht, sondern schlussendlich auch veröffentlicht werden sollte.

Nachdem Whedon relativ früh als Berater zu den Filmen des Marvel Cinematic Universe herangezogen wurde, übertrug man ihm 2011 Drehbuch und Regie des die erste Phase des MCU beschließenden The Avengers. Kurz nach Drehschluss für den Blockbuster drehte Whedon in seinem eigenen Haus die Shakespeare-Adaption Viel Lärm um nichts, wofür er mit seiner Frau Kai Cole die Bellwether Pictures Produktionsgesellschaft gründete. Nach The Avengers war Whedon – und seine andere Produktionsfirma Mutant Enemy – auch an der Entwicklung von Agents of S.H.I.E.L.D. beteiligt, weshalb er auch die Regie bei der Pilotfolge übernahm, während er ansonsten als ausführender Produzent genannt wird. Nach dem Drehbuch zu In Your Eyes – die zweite Produktion der Bellwether Pictures – kehrte Whedon als Regisseur und Drehbuchautor für The Avengers 2: Age of Ultron zurück, doch kam es mehr und mehr zu kreativen Differenzen, weshalb Whedon früh verlauten ließ, nach dem Film wieder eigene Wege gehen und sich kleineren Projekten widmen zu wollen.

Filmografie: (Auswahl)

2013-2015: Agents of S.H.I.E.L.D. (Serie; Schöpfer/Produzent)
Staffel 1
1.01 Aus großer Kraft folgt … (Regisseur/Autor)
2015: The Avengers 2: Age of Ultron (Regisseur/Autor)
2014: In Your Eyes (Autor/Produzent)
2012: Viel Lärm um nichts (Regisseur/Autor/Produzent)
2012: The Avengers (Regisseur/Autor)
2012: The Cabin in the Woods (Autor/Produzent)
2009-2010: Dollhouse (Serie; Schöpfer/Produzent)
Staffel 2
2.01 Vows (Regisseur/Autor)
Staffel 1
1.13 Epitaph One (Story)
1.06 Man on the Street (Autor)
1.01 Ghost (Regisseur/Autor)
2008: Dr. Horrible’s Sing-Along Blog (Mini-Serie; Schöpfer/Produzent)
1.03 Act III (Regisseur/Autor)
1.02 Act II (Regisseur/Autor)
1.01 Act I (Regisseur/Autor)
2005: Serenity – Flucht in neue Welten (Regisseur/Autor)
1999-2004: Angel – Jäger der Finsternis (Serie; Schöpfer/Produzent)
Staffel 5
5.22 Die letzte Schlacht (Autor)
5.15 Illyria (Regisseur/Autor)
5.14 Angriff der Mörderpuppen (Story)
5.01 Adieu, Kalifornien (Regisseur/Autor)
Staffel 4
4.06 Flaschendrehen (Regisseur/Autor)
Staffel 3
3.13 Liebe und andere Schwierigkeiten (Regisseur/Autor)
Staffel 2
2.13 Das Ende der Zeit (Story)
2.01 Das Tribunal (Story)
Staffel 1
1.19 Gehetzt (Autor)
1.04 Die Maschen des Dr. Meltzer (Story)
1.01 Licht und Schatten (Regisseur/Autor)
2002-2003: Firefly – Der Aufbruch der Serenity (Serie; Schöpfer/Produzent)
1.14 Der Kopfgeldjäger (Regisseur/Autor)
1.12 Die Botschaft (Autor)
1.06 Mrs. Reynolds (Autor)
1.02 Schmutzige Geschäfte (Regisseur/Autor)
1.01 Serenity (Regisseur/Autor)
1997-2003: Buffy – Im Bann der Dämonen (Serie; Schöpfer/Produzent)
Staffel 7
7.22 Das Ende der Zeit, Teil 2 (Regisseur/Autor)
7.01 Alles auf Anfang (Autor)
Staffel 6
6.07 Noch einmal mit Gefühl (Regisseur/Autor)
Staffel 5
5.22 Der Preis der Freiheit (Regisseur/Autor)
5.16 Tod einer Mutter (Regisseur/Autor)
5.06 Familienbande (Regisseur/Autor)
Staffel 4
4.22 Jedem seinen Alptraum (Regisseur/Autor)
4.16 Im Körper des Feindes (Regisseur/Autor)
4.10 Das große Schweigen (Regisseur/Autor)
4.01 Frischlinge (Regisseur/Autor)
Staffel 3
3.22 Der Tag der Vergeltung (Regisseur/Autor)
3.21 Das Blut der Jägerin (Regisseur/Autor)
3.16 Doppelgängerland (Regisseur/Autor)
3.10 Heimsuchungen (Regisseur/Autor)
3.01 Anne, gefangen in der Unterwelt (Regisseur/Autor)
Staffel 2
2.22 Spiel mit dem Feuer (Regisseur/Autor)
2.21 Wendepunkte (Regisseur/Autor)
2.14 Der gefallene Engel (Regisseur/Autor)
2.07 Todessehnsucht (Regisseur/Autor)
2.03 Elternabend mit Hindernissen (Story)
2.01 Im Banne des Bösen (Regisseur/Autor)
Staffel 1
1.12 Das Ende der Welt (Regisseur/Autor)
1.11 Aus den Augen, aus dem Sinn (Story)
1.10 Die Macht der Träume (Story)
1.02 Die Zeit der Ernte (Autor)
1.01 Das Zentrum des Bösen (Autor)
2001: Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt (Story)
2000: Titan A.E. (Autor)
1997: Alien – Die Wiedergeburt (Autor)
1995: Toy Story (Autor)
1992: Buffy, der Vampirkiller (Autor)
1990-1991: Eine Wahnsinnsfamilie (Serie)
1.12 Außer Rand und Band (Autor)
1.08 Halloween (Autor)
1.03 Der Ausreißer (Autor)
1989: Roseanne (Serie)
2.13 Salmonellen-Ärger (Autor)
2.10 Der Club der gehirntoten Dichter (Autor)
2.05 Achterbahn der Gefühle (Autor)
2.02 Schwesterherzen (Autor)

Bibliografie: (Comics; Auswahl)

2015: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 10, Band 5: Leben in Scherben
2015: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 10, Band 4: Alte Dämonen
2015: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 10, Band 3: Gefährliche Liebe
2014: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 10, Band 2: Wünsche
2014: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 10, Band 1: Neue Regeln
2013: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 9, Band 5: Der Kern
2013: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 9, Band 4: Willkommen in der Gang
2012: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 9, Band 3: Buffyguard
2012: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 9, Band 2: Auf eigene Faust
2011: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 9, Band 1: Im freien Fall
2010: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 8: Der letzte Widerstand
2010: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 7: Im Angesicht der Dämmerung
2009: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 6: Rückzug
2009: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 5: Harmony live!
2008-2009: Angel – Nach dem Fall, Staffel 6, Band 3: Showdown in der Hölle
2008: Sugarshock! [keine dt. VÖ]
2008: Runaways Vol. 8: Dead End Kids [keine dt. VÖ]
2008: Astonishing X-Men 4: Unaufhaltsam
2008: Serenity: Bessere Zeiten [Teil von Serenity – Zwischen den Welten]
2008: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 4: Jetzt kommt Fray
2008: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 3: Wölfe!
2008: Angel – Nach dem Fall, Staffel 6, Band 2: Die erste Nacht
2007-2008: Angel – Nach dem Fall, Staffel 6, Band 1: Die Hölle von Los Angeles
2007: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 2: Wie tötet man eine Jägerin?
2007: Buffy The Vampire Slayer, Staffel 8, Band 1: Die Rückkehr der Jägerin
2007: Astonishing X-Men 3: Zerrissen
2007: Astonishing X-Men 2: Gefährlich
2006: Astonishing X-Men 1: Begabt
2005: Serenity: Die Zurückgelassenen [Teil von Serenity – Zwischen den Welten]
2003-2004: Buffy Tales – Die Sage von der Jägerin 2
2001-2003: Fray – Future Slayer
2002: Buffy Tales – Die Sage von der Jägerin 1
1999: Buffy: Wie alles begann [Teil der Buffy Chroniken 1]

 

Vorhandene Rezensionen sind jeweils verlinkt!

  • Ich arbeite mich ja auch grad durch seine Werke, aber wie ich sehe hab ich noch eine Menge vor mir. Whedon hat mit Buffy eine der Ikonen meiner Jugend geschaffen, und sein Name ist für mich Grund genug seinen Projekten eine Chance zu geben. Danke für das tolle Portrait, besonders die riesige Übersicht über seine Werke ist großartig!

    • „Ikone meiner Jugend“ – ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Ich bin ja im Moment auch ziemlich angefixt von seinen Werken und freue mich auch über das stetig wachsende Archiv. Und wenn schon eine Übersicht zum Buffeyverse und dem MCU, dann doch bitte auch eine zu Whedon selbst, so dachte ich mir. Zum Glück war er ja doch sehr produktiv und man kann sich so einiges zu Gemüte führen, wobei ich mich natürlich speziell auf die Buffy/Angel-Comic-Staffeln und die Wiederholungssichtung von Firefly/Serenity plus Comics freue.

      • Firefly hatte ich dieses Jahr erst entdeckt… das Fieber packte mich dafür umso heftiger 😀 Momentan schau ich Buffy nach Jahren endlich mal wieder…unglaublich, aber die letzte Staffel hab ich nie gesehen, und ich hab sicher mal 12 Jahre lang Spoiler vermieden: ich hab keine Ahnung wie die Serie ausgeht ^^

        Ich glaube wenn ich mal wieder in Deutschland bin muss ich den örtlichen Comicshop heimsuchen, und Amazon ausräubern. Jetzt weiß ich ja, wonach ich besonders die Augen offenhalten muss.

      • Krass, nie das Finale gesehen, boah! Da ist es ja gut, dass ich mich immer bemühe spoilerfrei zu bleiben, selbst bei einer Serie wie Buffy, wo ich ja eigentlich davon ausgehe, dass niemand, der es liest, es wirklich nicht kennt.

        Na da hast du ja noch einiges vor dir mit Buffy und bezüglich Firefly ist es im Grunde ja beneidenswert, dass du die Serie erst jetzt, ganz frisch, neu entdeckt hast. Ich kann mich „nur“ auf die Wiederholung freuen, was zwar auch schön ist, aber eben nicht so wuchtig wie das erste Kennenlernen :-)

      • Ich hab Firefly auch Jahre vor mir hergeschoben weil sämtliche Bekannten immer sagten „Schau das, es ist so gut, aber du wirst danach leiden weil es nur eine Staffel gibt“. Ja, jetzt hab ich den Salat und leide. und warte sehnsüchtig auf „Con Man“ 😀

  • Pingback: Review: Daredevil | Staffel 2 (Serie) | Medienjournal()

%d Bloggern gefällt das: