Review: The Walking Depp 2 (Graphic Novel)

The Walking Dead – Graphic Novels, Serien, Bücher und mehr

The Walking Dead

Diese Graphic Novel ist Teil des The Walking Dead Franchise. Folge dem Link, um mehr darüber zu erfahren und weitere Artikel zum Thema zu entdecken.

 

Heute mal nur ein kurzes und knappes Abarbeiten von Altlasten, denn der heutige Band liegt hier schon ewig rum und ich wusste auch nicht recht, was ich groß dazu schreiben soll. Dafür gibt es hoffentlich vielleicht eventuell am Wochenende ein wenig mehr in punkto Comics Schrägstrich Graphic Novels.

The Walking Depp 2

José Miguel Fonollosa: Los Muertos Revivientes, ES 2014, 84 Seiten

The Walking Depp 2 | © Panini
© Panini

Autor:
José Miguel Fonollosa
Zeichner:
José Miguel Fonollosa

Verlag (D):
Panini Verlag
ISBN:
978-3-833-22900-8

Genre:
Endzeit | Horror | Komödie | Parodie

 

Inhalt:

Ausschnitt aus The Walking Depp 2 | © Panini
© Panini

Nachdem Dick wieder glücklich mit seiner Frau Lucy und seinem Sohn Karlchen vereint ist, sucht er gemeinsam mit anderen Überlebenden und der jüngst zur Truppe gestoßenen grantigen Krankenschwester einen Unterschlupf, der Sicherheit vor den Zombies bietet, deren Hirnaktivitäten sich auf einem ähnlichem Niveau bewegen wie bei den Überlebenden. Doch da ist ja auch immer noch die Problematik mit Dicks Freund Shame, der irgendwie ein wenig was mit Lucy hatte. Gut für die beiden, dass Dick so von sich selbst eingenommen ist, dass es schon mehr als einer Handvoll eindeutiger Hinweise bedarf, um ihn auf die richtige Fährte zu bringen…

Rezension:

Mit The Walking Depp 2 findet die von José Miguel Fonollosa ersonnene Parodie auf die Zombie-Kultserie auch schon wieder ihr Ende, wobei sich der Band ähnlich überzeugend gibt wie sein Vorgänger, so dass man hier hinsichtlich Unterhaltungswert und Komik keine Überraschungen zu erwarten braucht, sprich, wem der erste Band bereits zugesagt hat, der wird auch mit dessen Nachfolger glücklich werden, zumal die Optik ebenfalls nicht differiert und man sich folglich bei nur zwei Bänden die Frage stellt, weshalb Panini nicht gleich die gesamte Geschichte in einen Band gepackt hat, doch das nur am Rande.

Ausschnitt aus The Walking Depp 2 | © Panini
© Panini

Fonollosa spannt hier nun seinen Plot bis hinein in das Gefängnis, strafft die Geschichte also im zweiten Band gehörig, um möglichst viel des Stoffes unterzubringen, wobei er sich nur noch grob am Ablauf in den Comics orientiert, was aber auch nicht weiter tragisch ist, da so das Geschehen noch weitaus überraschender daherkommt als eine bloße, auf Humor getrimmte Nacherzählung hinlänglich bekannter Ereignisse serviert zu bekommen. Zudem gibt ihm das aber auch die Freiheit, noch weitaus mehr über die Stränge zu schlagen und allerhand Seitenhiebe und Reminiszenzen zu verbauen, so dass man sich gar auf ein Treffen mit Darth Vader freuen darf, dessen Lichtschwert Michonne – ähm, Mischpoke meinte ich natürlich – ganz besonders gut gefällt.

Ausschnitt aus The Walking Depp 2 | © Panini
© Panini

Derartige Cameo-Auftritte – wie bei Parodien ja durchaus üblich – werden wiederum von den Figuren im Comic selbst kommentiert, was mir ziemlich gut gefallen hat, da ich das Spiel mit Meta-Ebenen eigentlich sehr mag, doch davon abgesehen ist auch hier die Gagdichte einmal mehr stark schwankend und der Aha-Effekt des ersten Bandes ist auch längst abgenutzt, weshalb The Walking Depp 2 nun wirklich kaum aus dem Gros an Veröffentlichungen herausragt und, wie ich es schon bei Band 1 angedeutet hatte, am ehesten als Geschenk für Fans von The Walking Dead taugt, die sonst schon alles zum Thema besitzen, denn kurzweilig ist die Chose allemal, doch auch sehr schnell durchgelesen und nicht gerade hochintellektuell, weshalb sich die Investition im direkten Vergleich zu anderen Graphic Novels kaum lohnen dürfte, weshalb man der Reihe auch nicht allzu lang hinterhertrauern mag.

Fazit & Wertung:

Fonollosas The Walking Depp 2 fährt ohne Umschweife damit fort, die originäre Geschichte nach Herzenslust durch den Kakao zu ziehen und präsentiert sich dabei ähnlich durchwachsen wie schon der erste Band, was aber natürlich auch zuvorderst eine Frage des Humor-Verständnisses ist. Wer aber schon Teil 1 unterhaltsam fand, wird auch hier auf seine Kosten kommen, derweil es sich hiermit nun schon um den Abschluss der Serie handelt.

6,5 von 10 selten dämlichen Untoten

The Walking Depp 2

  • Selten dämliche Untote - 6.5/10
    6.5/10

Fazit & Wertung:

Fonollosas The Walking Depp 2 fährt ohne Umschweife damit fort, die originäre Geschichte nach Herzenslust durch den Kakao zu ziehen und präsentiert sich dabei ähnlich durchwachsen wie schon der erste Band, was aber natürlich auch zuvorderst eine Frage des Humor-Verständnisses ist. Wer aber schon Teil 1 unterhaltsam fand, wird auch hier auf seine Kosten kommen, derweil es sich hiermit nun schon um den Abschluss der Serie handelt.

6.5/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

The Walking Depp 2 ist am 25.11.14 im Panini Verlag erschienen. Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über den nachfolgenden Link und unterstützt damit das Medienjournal!

%d Bloggern gefällt das: