Review: Star Wars: Imperial Assault – Kayn Somos Schurken-Pack (Spiel)

Das Star Wars Universum

Das Star Wars Universum

Dieses Spiel ist Teil des Star Wars Universum. Folge dem Link, um mehr darüber zu erfahren und weitere Artikel zum Thema zu entdecken.

 

Mehr aus der Verlegenheit heraus, dass ich nichts anderes in petto habe, geht es heute direkt weiter mit meinem mir derzeit liebsten Brettspiel, auch wenn für heute eigentlich etwas anderes auf der Agenda stand, aber die Zeit ist knapp und das Wochenende kurz und ich bin ja ohnehin noch im Verzug, was die zahlreichen Erweiterungen anbelangt, von daher passt das ja dennoch ganz gut.

Erweiterung: Zum Spielen wird Star Wars: Imperial Assault benötigt!

Star Wars: Imperial Assault
Kayn Somos
Schurken-Pack

Star Wars: Imperial Assault – Kayn Somos Villain Pack

Star Wars: Imperial Assault - Kayn Somos Schurken-Pack | © Heidelberger Spieleverlag
© Heidelberger Spieleverlag

Autoren:
Justin Kemppainen
Corey Konieczka
Jonathan Ying
Verlag (D):
Heidelberger Spieleverlag

Kategorie:
Brettspiel | Miniaturenspiel
Genre:
Science-Fiction | Abenteuer

Spielerzahl:
2-5 Spieler
Spieldauer:
60-120 Minuten

Inhalt:

Das Kayn Somos Schurken-Pack umfasst folgende Komponenten:

  • 1 Figur Kayn Somos
  • 3 Befehlskarten (Rückgrat der Armee, Schwarmtaktik, Sammelt die Truppen)
  • 1 Agendastapel (3 Karten Unterstützung der Sturmtruppen)
  • 2 Gefecht-Einsatzkarten (Meditationsgelände auf Tython)
  • 1 Übersichts- und Missions-Blatt

Rezension:

Kommen wir heute zum Kayn Somos Schurken Pack, bei dem es sich um einen Kommandanten Sturmtruppen handelt, was die Marschrichtung des Sets schon gut andeuten dürfte, denn der Anführer und Truppler ist natürlich darauf ausgelegt, das Beste aus dem Kanonenfutter des Imperiums herauszuholen, so dass seine Figur beispielsweise die Möglichkeit hat, benachbarten Trupplern einen Angriff zu gewähren oder einer Figur den Status Fokussiert zu verleihen. Die Miniatur selbst hält dabei eher weniger Überraschungen bereit und kommt als geringfügig abgewandelter Sturmtruppler daher, der vielleicht noch am ehesten durch stimmige Bemalung aus der Masse heraussticht, ansonsten aber dem üblichen Schema entspricht. Zusätzlich ist noch die Gefechtsaufwertung Schreckensherrschaft enthalten, die es erlaubt, zu Beginn einer jeden Runde zwei Befehlskarten zu ziehen, wobei man eine davon ablegen muss.

Star Wars: Imperial Assault - Kayn Somos Schurken-Pack | © Heidelberger Spieleverlag
Der Inhalt des Kayn Somos Schurken-Packs

Bei den Befehlskarten wiederum setzt sich der erwähnte Negativ-Trend fort und man darf mit läppischen drei Karten vorliebnehmen. Einerseits wäre da Rückgrat der Armee, die einer Anzahl Trupplern 1 Bewegungspunkt verleihen, was kaum die Kosten der Karte rechtfertigt, wohingegen Schwarmtaktik es erlaubt, zwei spielbereite Gruppen hintereinander zu aktivieren, was schon weitaus lohnenswerter scheint. Die für Kayn Somos selbst reservierte Karte Sammelt die Truppen schließlich erlaubt es, eine Aufstellungskarte Truppler in der laufenden Runde erneut spielberiet zu machen, was zwar gut ist, aber auch entsprechend kostet, sich also am ehesten für Sturmtruppler-lastige Zusammenstellungen eignet, an deren Spitze Kayn Somos agiert.

Bei dem Gefechtsspielplan Meditationsgelände auf Tython allerdings habe ich das Gefühl, dass man sich ein wenig verrannt zu haben scheint bei der Konzeption des Sets, denn sowohl in der Variante Gleichgewicht der Macht, wo es gilt, die Kontrolle über auf dem Spielfeld verteilte Säulen der Macht zu erlangen, als auch bei Die Auserwählten, wo der einzige Clou darin besteht, dass im Vorfeld eine Aufstellungskarte bestimmt wird, die für das Spiel als Auserwählter zählt und dadurch zweimal aktiviert werden darf, scheint es mir nicht so recht zu einem Kommandant der Sturmtruppen zu passen und hätte in einem anderen Set sicherlich mehr Sinn gemacht, weshalb mich diese Idee nur leidlich zu überzeugen wusste.

Star Wars: Imperial Assault - Kayn Somos Schurken-Pack | © Heidelberger Spieleverlag
Kayn Somos (beiliegende Figur natürlich unbemalt!)

Der Nebeneinsatz Befehlsgewalt, der über das neue Agendaset Unterstützung der Sturmtruppen ins Spiel kommt, ist da schon wieder weitaus stimmiger geraten, ansonsten aber doch eher als uninspiriert zu bezeichnen, denn letztlich geht es einzig darum, Kayn Somos den Garaus zu machen, bevor die Zeit abgelaufen ist oder sämtliche Helden verwundet sind. Ich mag grundsätzlich eher schnörkellose Gefechte zur Abwechslung ja ganz gerne, doch wäre hier spürbar mehr herauszuholen gewesen, zumal von der Konzeption des Einsatzes überraschend wenig Sturmtruppen zugegen sind, dafür, dass es sich bei Kayn um deren Kommandant handeln soll.

Fazit & Wertung:

Das Kayn Somos Schurken Pack kommt vergleichsweise uninspiriert daher und die Miniatur hebt sich nicht großartig von den eigentlichen Sturmtruppen ab, derweil die gerade mal drei Befehlskarten dem Thema des Packs immerhin Rechnung tragen. Der Gefechtsspielplan wiederum scheint so gar nicht zum Thema zu passen und kommt eher enttäuschend daher, wohingegen der neue Nebeneinsatz solide konzipiert ist, aber ebenfalls wenig Überraschungen bereithält. Sicherlich am ehesten das Set der zweiten Figurenwelle, das man am ehesten vernachlässigen kann.

3,7 von 5 Punkten

Star Wars: Imperial Assault - Kayn Somos Schurken-Pack

  • Spielkonzept/-mechanismen
  • Ausstattung/Qualität
  • (Langzeit-)Spielspaß

Fazit & Wertung:

Das Kayn Somos Schurken Pack kommt vergleichsweise uninspiriert daher und die Miniatur hebt sich nicht großartig von den eigentlichen Sturmtruppen ab, derweil die gerade mal drei Befehlskarten dem Thema des Packs immerhin Rechnung tragen. Der Gefechtsspielplan wiederum scheint so gar nicht zum Thema zu passen und kommt eher enttäuschend daher, wohingegen der neue Nebeneinsatz solide konzipiert ist, aber ebenfalls wenig Überraschungen bereithält. Sicherlich am ehesten das Set der zweiten Figurenwelle, das man am ehesten vernachlässigen kann.

3.7
Leser-Wertung 0 (0 Stimmen)
Sending

Weitere Details zum Pack findet ihr auf der Seite des Heidelberger Spieleverlag.

– – –

Das Star Wars: Imperial Assault – Kayn Somos Schurken-Pack ist März 2016 im Heidelberger Spieleverlag erschienen. Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über den nachfolgenden Link und unterstützt damit das Medienjournal!

%d Bloggern gefällt das: