Montagsfrage: Highlights im ersten Quartal 2018?

Und wieder wird es Zeit für die Montagsfrage, nachdem ich vergangene Woche auf selbige vergeblich gewartet hatte, zum Glück ja aber noch die von vorletzter Woche nachzuholen hatte. Nun, da wir wieder im Tritt sind, gilt es, zeitnah ein paar erste Jahres-Highlights zu benennen.

Montagsfrage Banner

Frühere Antworten finden sich in meinem Montagsfragen-Archiv. Die aktuelle Montagsfrage findet sich beim Buchfresserchen und lautet in dieser Woche

Ein Quartal des Jahres ist schon vorüber, Zeit für einen Zwischenstand.
Hast du schon ein oder mehrere Highlights gelesen?

Die Montagsfrage nach bisher in 2018 gelesenen Highlights bedurfte für mich kaum einer Überlegung, denn auch wenn ich beispielsweise von Timothy Zahns Thrawn ähnlich angetan gewesen bin, war es doch sicherlich am ehesten die Southern Reach-Trilogie von Jeff VanderMeer, auf die ich dank der Verfilmung Auslöschung gestoßen bin, die es mir im noch jungen Jahr am meisten angetan hat. Dabei hält VanderMeer nämlich nicht nur über drei Bände ein hohes Niveau, sowohl was Einfallsreichtum und Spannung, aber auch Konzeption und Sprache betrifft, nein, ich habe auch sämtliche Vertreter der Reihe kaum aus der Hand legen können und mich lange schon nicht mehr so in einer Geschichte verloren wie es hier der Fall gewesen ist. Wer mag, kann aber natürlich auch in meine ungleich umfangreicheren Rezensionen zu den einzelnen Büchern abtauchen, die ich unter dem jeweiligen Bild verlinkt habe.

Die Southern Reach-Trilogie

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: