Review: Wonderland 4: Geschichten aus dem Wunderland 1 (Graphic Novel)

Ihr werdet den steten Wechsel zwischen einer Filmkritik und etwas anderem vielleicht schon bemerkt haben und folgerichtig gibt es heute wieder mal eine Review zu einer von mir lange beinahe vernachlässigten Rubrik, denn wenn ich schon mit der einen Reihe fortfahre, versteht es sich wohl von selbst, dass ich mich nun auch wieder der anderen widme, die mich seit frühesten Blog-Tagen begleitet.

Wonderland 4:
Geschichten aus dem Wunderland 1

Grimm Fairy Tales: Tales from Wonderland 1, USA 2010, 104 Seiten

Wonderland 4
© Panini Comics

Autoren:
Raven Gregory
Joe Brusha
Ralph Tedesco
Zeichner:
Daniel Leister
Joe Dodd
Vic Drujiniu

Verlag (D):
Panini Verlag
ISBN:
978-3-862-01086-8

Genre:
Fantasy | Horror

 

Inhalt:

Die Geschichten aus dem Wunderland 1 beinhalten folgende Geschichten:

 

  • Die Herzkönigin
  • Der verrückte Hutmacher
  • Alice
  • Das Experiment

 

Während sich die ersten drei Stories der Vor- beziehungsweise Ursprungsgeschichte der jeweiligen Figuren widmen, beleuchtet die dreiteilige Kurzgeschichte „Das Experiment“ die Anfänge, genauer, wie es dazu kam, dass das unsägliche Portal ins Alptraumreich des Wunderlandes dereinst seine Pforten öffnete und durch welch tragische Umstände ein unbedarfter Mann – von seinem Forschungswillen getrieben – einige der grausamsten und Schrecken erregendsten Kreaturen des Wunderlandes schuf.

Rezension:

Nachdem die Wonderland-Trilogie also mit dem Abschlussband Flucht aus dem Wunderland ihr Ende gefunden hat, haben es sich die Schöpfer der Reihe, hauptsächlich Raven Gregory und Daniel Leister es sich nicht nehmen lassen, noch weitere Geschichten aus ihrem speziellen Wunderland zu erzählen. Diese präsentieren sich – zusammengefasst zu Geschichten aus dem Wunderland – als launige und überwiegend überzeugende One-Shots, die einzelne Aspekte, respektive Figuren einmal näher zu beuchten versuchen. So wird die Geschichte erzählt, wie es die ungleichen Schwestern Julia und Bethany ins Wunderland verschlug und was die dortige pervertierte Realität aus ihrer Gegensätzlichkeit zu schaffen imstande war, aber auch wie es den ursprünglichen Hutmacher ins Fabelreich der Alpträume führte.

Die Geschichten aus dem Wunderland sind interessant und durchdacht, wirken allerdings leider manchmal etwas zurechtgestutzt oder konfus in ihrer Ausgestaltung, was sicherlich der Tatsache geschuldet ist, dass hier eben keine Mythen epischer Breite erzählt werden können, sondern sich alles in einem recht begrenzten Rahmen abzuspielen hat, um die Erfordernisse einer Kurzgeschichte zu erfüllen. Trotzdem ist dies manchmal traurig, weil sich an mancher Stelle Zusammenhänge nicht direkt erschließen oder sogar für immer verborgen bleiben, schlicht weil die Szenensprünge zu unausgegoren und beliebig wirken.

Ähnliches gilt für die Zeichnungen, die mal mehr, mal weniger überzeugend daherkommen, was in diesem Fall schlicht daher rührt, dass verschiedene Zeichner für die einzelnen Geschichten verpflichtet worden sind und in ihrer künstlerischen Ausgestaltung des Wunderlandes unterschiedlich detailreich und stilsicher zu Werke gehen. Grundsätzlich sind aber alle Geschichten solide gezeichnet und koloriert, es gibt also keine Totalausfälle zu betrauern, die einem den Lesespaß nachhaltig kaputtmachen würden.

Als Pluspunkt der Geschichten aus dem Wunderland anzumerken sind hingegen die Überschneidungen zwischen den einzelnen Geschichten, die die One-Shots zu einem Geflecht interessanter Mosaiksteinchen des Wunderlandes zu verbinden imstande sind und zu einer Homogenität führen, die ob der unterschiedlichen Ausrichtung und Gestaltung positiv überrascht. So hat man etwa zur Mitte der letzten Geschichte den abschließenden Twist, der seine Schatten auf die allerersten Seiten der Geschichten aus dem Wunderland wirft. Trotzdem sind noch genug Handlungsstränge offen und Geschichten spannender Figuren unerzählt, so dass man sich bereits jetzt auf die bereits angekündigten Geschichten aus dem Wunderland 2 freuen mag.

Fazit & Wertung:

Die Geschichten aus dem Wunderland präsentieren sich als interessantes Konglomerat verschiedener Stories und bereichern den Mythos vom Wunderland um einige lohnenswerte Aspekte. Empfehlenswert ist der Band durch diesen Umstand aber tatsächlich nur Fans und Kennern der Reihe.

7 von 10 Geschichten aus dem Wunderland

Wonderland 4: Geschichten aus dem Wunderland 1

  • Geschichten aus dem Wunderland - 7/10
    7/10

Fazit & Wertung:

Die Geschichten aus dem Wunderland präsentieren sich als interessantes Konglomerat verschiedener Stories und bereichern den Mythos vom Wunderland um einige lohnenswerte Aspekte. Empfehlenswert ist der Band durch diesen Umstand aber tatsächlich nur Fans und Kennern der Reihe.

7.0/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über einen der Links und unterstützt damit das Medienjournal!

%d Bloggern gefällt das: