Jubiläum: Media Monday #300

*räusper*

Trompeten und Posaunen / Es gibt heut was zum Staunen
Ein wöchentliches Fragespiel / Von dem man meint, es taugt nicht viel
Das feiert heute Jubiläum / Und mietet sich das Colloseum
Denn wöchentlich, da strömen Leute / Blogger sind es, tolle Meute
Die sich so gern die Mühe machen / Lücken füll’n mit tollsten Sachen
Ideen, Spleens, Gedankenspielen / Nicht mit ein paar, nein mit ganz vielen
Und unermüdlich denken, schreiben / Gern auch mal auf ein Pläuschchen bleiben
Und besser könnts ja gar nicht laufen / Da braucht’s zur Heiterkeit kein Saufen
Doch dennoch heute hoch die Tassen / Denn 300 Ausgaben – sind wirklich kaum zu fassen!

Da sind wir nun, tatsächlich, 300 Ausgaben Media Monday liegen hinter uns, wenn auch die wenigsten von uns (mich eingeschlossen) von Anfang an dabei gewesen sind, aber darum geht es bei der Sache ja auch nicht, weshalb ich auch immer schmunzeln muss, wenn jemand fragt, ob er neu oder wieder einsteigen "darf" oder man sich entschuldigt, mal einige Wochen oder Monate ausgesetzt zu haben. Schließlich soll die Sache hier ja Freude machen und da ist es dann ja ziemlich nebensächlich, wer wie oft oder regelmäßig teilnimmt oder teilgenommen hat. Apropos Regelmäßigkeit möchte ich in dem Zusammenhang doch auch gerne noch ein wenig stolz auf mein "anderes" Jubiläum dieser Woche verweisen, denn ich habe am vergangenen Mittwoch tatsächlich meinen 2000. Artikel veröffentlicht, folglich doppelt Grund zum Feiern.

Hier wie da möchte ich die Gelegenheit aber vor allem nutzen, um mich bei euch allen zu bedanken, die ihr hier jeden Sonntag reinschneit und schon mit den Füßen scharrt, um neue Lückentexte ausfüllen zu können, denn das allein ist es logischerweise, was mich die Sache nicht schon längst hat aufgeben lassen und deshalb widme ich euch auch mein obiges Gedicht! 😀

Nun hatten sich sowohl bullion als auch Wortman gefragt – und dann konsequenterweise mich – , ob ich nicht Statistiken zum Media Monday vorhalten würde, die ich zu diesem Anlass veröffentlichen könnte, doch auch wenn ich ein großer Tabellenfreund bin und so einiges in Excel auswerte, macht mir der Media Monday mit seinen strengen Terminvorgaben doch genügend Arbeit, so dass ich nie die Ambition verspürt habe, den einmal ausgiebig unter die Lupe zu nehmen – Zahlen, Daten, Fakten also Fehlanzeige, leider, denn spannend gefunden hätte ich das sicherlich auch. Wer andererseits hätte ahnen können, dass das Ding hier so lange läuft… 😉

Nach Dank und Jubel zuletzt aber auch noch ein Aufruf an all jene, die sich auf der unten verlinkten Media Monday-Übersichtsseite verewigt sehen wollen, denn irgendwann einmal hatte ich beschlossen, dort nur noch auf Zuruf tätig zu werden und nicht mehr selbständig den Zustrom von TeilnehmerInnen zu überwachen: Wer also auf die Liste will und dort noch nicht steht, kann darauf im Kommentar oder dem eigenen Blog-Artikel (ich habe mir fest vorgenommen, die diesmal alle durchzuarbeiten!) hinweisen und ich werde dann die Verlinkung baldmöglichst nachpflegen. Jetzt aber endlich zu dem, weshalb ihr alle hier seid, dem Anlass entsprechend mit ganz viel Reflexion und Anregungs-Potential für die nächsten 300 Ausgaben. :)

Media Monday #300

Neu dabei? Hier geht es zu den Regeln.

Media Monday #300

1. Besonders schätze ich am Media Monday ____.

2. Was ich mir hingegen vom Media Monday wünschen würde, ist ____ .

3. Was wiederum meine Blogger-KollegInnen (auf MM-TeilnehmerInnen oder allgemein bezogen) angeht, gefällt mir besonders ____ .

4. Derweil ich mir öfter wünschen würde, dass die anderen BloggerInnen ____ .

5. Und in den nächsten 300 Ausgaben des Media Monday ____ .

6. Bleibt mir anlässlich des heutigen Jubiläums nur noch zu sagen ____.

7. Und um die obligatorische letzte Frage nicht zu vernachlässigen, habe ich zuletzt ____ und das war ____ , weil ____ .

Eine schöne Woche wünscht euch

Euer Wulf

%d Bloggern gefällt das: