Auch heute, um direkt wieder durchzustarten im neuen Jahr, stelle ich euch natürlich gerne wieder meine neueste Rezension vor und im Zuge der Gleichberechtigung handelt es sich diesmal wieder um ein Buch, welches ein weiteres Mal von Blogg dein Buch, beziehungsweise in diesem Fall konkret dem Unsichtbar Verlag gesponsert worden ist.

Trisomie so ich dir

Trisomie so ich dir, DE 2011, 188 Seiten

Trisomie so ich dir
© Unsichtbar Verlag

Autor:
Dirk Bernemann

Verlag (D):
Unsichtbar Verlag
ISBN:
978-3-942-92005-6

Genre:
Drama

Trailer:

 

Inhalt:

Trisomie so ich dir schildert die Geschichte dreier Menschen. Da wären Roy, der Trisomie 21 hat und verzweifelt versucht, aus den engen Grenzen seiner starren Lebensstrukturen auszubrechen, die junge Solveig, die immer noch nicht weiß, wohin ihr Leben sie führen könnte und die immer noch auf der Suche nach Liebe, nach Gefühlen und nach einem Sinn ist und zuletzt Ingeborg, die ihr Leben mit ein und demselben schweigsamen Mann gefristet hat, der ob seiner Krankheit endgültig verstummt ist und den es alsbald in ewiges Schweigen hüllen wird. Diese drei Menschen stehen in einem noch nicht erkennbaren Zusammenhang und man kann nicht behaupten, dass Gott bei ihren schicksalhaften Begegnungen die Finger im Spiel hätte – der hält sich lieber raus.

Rezension:

Trisomie so ich dir ist der aktuellste Roman von Dirk Bernemann und auch in diesem Werk bleibt er seinen Wurzeln treu, denn episodische, tragische, schwarzhumorige und abgründige Geschichten gescheiterter Einzelschicksale gehören seit jeher zu seinem Repertoire. Ebenso wie seine unnachahmliche Schreibweise, die einerseits erfrischend bösartig ist, es aber trotzdem schafft zu berühren.

Dass Bernemann in der Lage ist fernab von Sarkasmus und Zynismus auch Emotionen für die von ihm ersonnenen Existenzen zu wecken, stellt er hier wie kaum zuvor unter Beweis, denn das Wesen und Denken von Roy, der die Genom-Mutation Trisomie 21 hat, umgangssprachlich Down-Syndrom genannt, beschreibt der Autor so feinsinnig und einfühlsam wie kaum zuvor. Bei den beiden anderen Hauptprotagonistinnen Solveig und Isolde handelt es sich indes um eher klassische Figuren des Bernemann-Kosmos: traurige, gescheiterte Gestalten, die nicht wissen, wie das Leben ihnen dermaßen hat zusetzen können.

So gesehen – und auch aus dem Titel ersichtlich – ist Roy die heimliche Hauptfigur der Geschichte, wenn die Kapitel auch gleichmäßig auf die drei Gestalten aufgeteilt wurden. Erfrischend sarkastisch sind hierbei die Einschübe zu Gottes Treiben und Wirken aus dessen Sicht, die einerseits das zuvor Erlebte kommentieren und andererseits auf zynische Weise eine Idee davon vermitteln, wie egal der Version Gottes von Dirk Bernemann die Geschicke der Menschen sind.

Das Ende von Trisomie so ich dir flacht allerdings leider im Vergleich zur vorangegangenen Geschichte ab und wo von Roys Genom-Mutation im Vorfeld mit dem allerhöchsten Respekt und niemals abfällig oder mitleidig gesprochen wurde, schimmert am Ende doch ein Funken mangelnder Sensibilität seitens des Autoren durch, der zusammenfällt mit einem mehr als offenen und letztlich unbefriedigenden Ende, dass den Lesegenuss im Nachhinein ein wenig verdirbt.

Fazit & Wertung:

Leider nicht Dirk Bernemanns überzeugendste Arbeit, aber – und natürlich insbesondere für Fans – durchaus empfehlenswert.

7,5 von 10 unnacherzählbaren Dingen

Trisomie so ich dir

  • Unnacherzählbare Dinge - 7.5/10
    7.5/10

Fazit & Wertung:

Leider nicht Dirk Bernemanns überzeugendste Arbeit, aber - und natürlich insbesondere für Fans - durchaus empfehlenswert.

7.5/10
Leser-Wertung 0/10 (0 Stimmen)
Sende

Meinungen aus der Blogosphäre:
Tofu Nerdpunk: 8/10 Punkte

Weitere Details zum Buch und dem Autor sowie eine Möglichkeit das Buch zu bestellen findet ihr auf den Seiten des Unsichtbar Verlag.

– – –

Diese Rezension wurde ermöglicht und gesponsert von Blogg dein Buch und dem Unsichtbar Verlag. Beiden danke ich für das Rezensionsexemplar, das meinem Artikel zugrundeliegt.

– – –

Als besonderer Service hier noch der Link zu Trisomie so ich dir bei Amazon: