Montagsfrage: Bist du ein Einmal- oder Mehrmals-Leser?

Wie sich das für einen Montag gehört, beginnen wir mal pflichtschuldig mit der Beantwortung der Montagsfrage, die sich diesmal dem Thema Re-reads widmet.

Montagsfrage Banner

Frühere Antworten finden sich in meinem Montagsfragen-Archiv. Die aktuelle Montagsfrage findet sich bei Antonia auf Lauter&Leise und lautet in dieser Woche

Bist du ein Einmal- oder Mehrmals-Leser?

Auch dies wieder eine montagsfrage, die sich für mich sehr leicht beantworten lässt, denn auch, wenn ich mir wünschen würde, dass es sich anders verhielte, zähle ich mich selbst beinahe ausnahmslos zu den Einmal-Lesern. Dabei ist nicht nur der Reiz des Neuen und Unbekannten ausschlaggebend, sondern auch die schlichte Tatsache, dass gefühlt tagtäglich so viele Dinge erscheinen – und sei es nur auf meinem Radar –, denen ich Zeit und Aufmerksamkeit widmen möchte, dass ich gar nicht wüsste, wann noch Zeit für eine erneute Lektüre eines guten Buches bleiben würde. Früher einmal, da habe ich sicherlich das eine oder andere Buch auch mehrfach gelesen, aber das mag sicherlich schon mehr als eine Dekade her sein und damals war dem persönlichen Gefühl nach der Markt noch deutlich überschaubarer, was aber wohl eher daran lag, dass man noch nicht so viel kannte. So will ich zwar nicht ausschließen, vielleicht beizeiten noch einmal ein besonders gutes Buch oder eine geschätzte Reihe erneut zur Hand zu nehmen, doch im Moment kann ich mich ganz klar bei den Einmal-Lesern positionieren.

Hinterlasse einen Kommentar