Kinovorschau: The Company Men (07.07.11/KW27)

Dienstag ist Kinotag! Ist nicht nur im CinemaxX so, sondern auch hier im Medienjournal. Aber das wisst ihr ja sicher alle schon und deshalb komme ich ganz ohne weitere Umschweife zu unserer ersten Vorstellung des heutigen Abends, die auch gleich ein kleines Highlight für mich markiert, weil ich allein bei der versammelten Darstellerriege Luftsprünge machen könnte. Aber das erwähne ich weiter unten auch noch mal.

Company Men

The Company Men, UK/USA 2010, 104 Min. (in der IMDb)


Quelle: IMPawards.com

Regisseur:
John Wells

Main-Cast:
Ben Affleck (Bobby Walker)
Chris Cooper (Phil Woodward)
Kevin Costner (Jack Dolan)
Tommy Lee Jones (Gene McClary)

Genre:
Drama

Trailer:

 

Info & Prognose:

Company Men erzählt die Geschichte dreier Männer. Drei Männer, die vollkommen unerwartet und aus heiterem Himmel ihre hochdekorierten Jobs bei einem Multimilliarden-Konzern verlieren. Drei Männer, die exemplarisch stehen für Tausende und Abertausende, die im Zuge der Wirtschaftskrise ihrer Existenzgrundlage beraubt worden sind. Drei Männer, in unterschiedlichen Lebensaltern und Situationen, von denen jeder auf seine Weise lernen muss, mit dem Verlust umzugehen.

John Wells, der hier sein Kinodebüt gibt, liefert einen Film ab, der mich kaum mehr in seinen Bann hätte schlagen können. Der Trailer überzeugt mich, hier ein klischeearmes, hoffentlich größtenteils pathosbereinigtes, aber dafür zutiefst menschliches Kleinod zu erblicken, das mit überaus starken Darstellern punktet und einer Geschichte, wie sie realitätsnaher kaum sein könnte. Geschichten über die Arbeit scheinen gerade in Mode zu sein (siehe Kill the Boss) aber grundsätzlich kann ich das nur begrüßen, verbringen wir doch zeitlebens den größten Teil bei der Arbeit. Und wenn es sich dann um solch durchdachte, hochkarätig besetzte Produktionen handelt, stehe ich dem wahrlich wohlwollend gegenüber.

Ich für meinen Teil freue mich sehr auf Company Men, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, ob dieser Film im Kino wird punkten können. Auf BluRay allerdings, ist er schon so gut wie gekauft!

Ich prognostiziere mal

8-9 von 10 Punkten

%d Bloggern gefällt das: