Review: Star Wars: Imperial Assault – Boba Fett Schurken-Pack (Spiel)

Das Star Wars Universum

Das Star Wars Universum

Dieses Spiel ist Teil des Star Wars Universum. Folge dem Link, um mehr darüber zu erfahren und weitere Artikel zum Thema zu entdecken.

 

Letzte Woche bin ich euch eine Buch-Kritik schuldig geblieben und diese Woche bleibt dies harte Los dafür den Graphic Novels nicht erspart, doch meine ich, immerhin adäquaten Ersatz gefunden zu haben, denn viel zu lange habe ich dieses tolle Spiel schleifen lassen, um das es heute wieder einmal gehen soll und mittlerweile stapeln sich bei mir zuhause die Figürchen, die es noch anzumalen und die Sets, die es noch vorzustellen gilt.

Erweiterung: Zum Spielen wird Star Wars: Imperial Assault benötigt!

Star Wars: Imperial Assault
Boba Fett
Schurken-Pack

Star Wars: Imperial Assault – Boba Fett Villain Pack

Star Wars: Imperial Assault - Boba Fett Schurken-Pack | © Heidelberger Spieleverlag
© Heidelberger Spieleverlag

Autoren:
Justin Kemppainen
Corey Konieczka
Jonathan Ying
Verlag (D):
Heidelberger Spieleverlag

Kategorie:
Brettspiel | Miniaturenspiel
Genre:
Science-Fiction | Abenteuer

Spielerzahl:
2-5 Spieler
Spieldauer:
60-120 Minuten

Inhalt:

Das Boba Fett Schurken-Pack umfasst folgende Komponenten:

  • 1 Figur Boba Fett
  • 3 Befehlskarten (Ermüdungstaktik, Jet-Packs, Mandalorianische Taktiken)
  • 1 Zustandskarte (Geschwächt)
  • 1 Agendastapel (3 Karten Söldnerseelen)
  • 2 Gefecht-Einsatzkarten (Imperiale Raumstation)
  • 1 Übersichts- und Missions-Blatt

 

Rezension:

Nach längerer Abstinenz wird es allerhöchste Zeit, mich weiteren Figurenpacks von und zu Star Wars: Imperial Assault zu widmen, ist schließlich mittlerweile Anfang November bereits die nächste große Erweiterung Rückkehr nach Hoth in deutscher Fassung erschienen, von den ganzen weiteren Packs einmal ganz zu schweigen. Den Anfang macht nun also in Bezug auf die zweite Figurenwelle der wohl berühmteste Kopfgeldjäger und somit das Boba Fett Schurken Pack und das zählt wieder einmal zu den Pflichtkäufen meines Erachtens nach, denn ungeachtet dessen, dass allein die Figur mit ihrer wahnsinnigen Vielseitigkeit für jedes Gefecht und jeden Einsatz eine lohnenswerte Wahl scheint, fand ich auch die Miniatur wahnsinnig toll gestaltet mit vielen kleinen Details, einer erneut enorm dynamischen Pose und einer ihr innewohnenden Coolness, an die höchstens noch der Dunkle Lord selbst heranreicht.

Star Wars: Imperial Assault - Boba Fett Schurken-Pack | © Heidelberger Spieleverlag
Der Inhalt des Boba Fett Schurken-Packs

Bei den Befehlskarten allerdings macht sich ein nicht so schöner Trend bemerkbar und es bleibt abzuwarten, inwieweit sich das durch die weiteren Packs ziehen wird, denn im Fall von Boba Fett sind läppische drei neuen Karten enthalten, die aber immerhin thematisch sehr gut passen, denn mit Ermüdungstaktik wird ein Jäger in die Lage versetzt, einer benachbarten Figur den neuen Zustand Geschwächt anzuhängen, der Angriff und Verteidigung zu schwächen vermag, während Jet-Packs natürlich wie geschaffen scheint für Boba Fett. Last but not least wären da noch Mandalorianische Taktiken, die es Boba Fett ermöglichen, auch im Gefecht zwei Angriffe durchzuführen und dabei gar sämtliche Kampfdisziplinen, die ihm zur Verfügung stehen, zur Anwendung zu bringen, was sehr gut für einen wahrhaft vernichtenden Schlag taugt, wenn die Kosten der Karte mit 3 auch entsprechend hoch angesetzt sind.

Der Gefechtsspielplan Imperiale Raumstation – für den man aber übrigens hinsichtlich der benötigten Spielplanteile die Erweiterung Im Schatten der Zwillingssonnen besitzen muss – hat mir derweil ebenfalls ausnehmend gut gefallen, wenn es sich auch bei der Variante Datenschmuggel um ein klassisches Capture-the-Flag-Szenario handelt, bei dem es gilt, den gegnerischen Datenspeicher zu erbeuten und in die eigene Aufstellungszone zu bringen, wohingegen dieselben Marker, die in dieser Variante die Datenspeicher darstellen, in der zweiten Variante Zielcomputer als Zielsignale fungieren und mittels einer in der Mitte des Spielfeldes befindlichen Waffenkonsole kontrolliert und abgefeuert werden können, was ebenfalls eine interessante Ausgangslage darstellt.

Star Wars: Imperial Assault - Boba Fett Schurken-Pack | © Heidelberger Spieleverlag
Boba Fett (beiliegende Figur natürlich unbemalt!)

Die Nebenmission Jäger und Gejagter – die über das ebenfalls neue Agendaset Söldnerseelen ins Spiel gebracht wird – führt natürlich folgerichtig ebenfalls Boba Fett gegen die Rebellen ins Feld und winkt als Belohnung für den Imperialen Spieler bei erfolgreicher Beendigung der Mission. Hier geht es nun darum, die havarierte Fracht der Rebellen zu einem Zielpunkt zu bringen, bevor eine Anzahl Runden verstrichen ist, was tatsächlich einiges an taktischer Planung für den Imperialen Spieler bedeutet, wenn die Rebellen nicht gänzlich auf den Kopf gefallen sind, doch es ist machbar, wie ich feststellen konnte und für eine so mächtige Figur lohnt es sich auch, sich etwas reinzuhängen. Der Spielplan selbst mutet dabei zunächst ungewöhnlich an, denn im Grunde liefert man sich hier ein Gefecht auf offenem Feld, doch in Anbetracht der anderen Pläne war das eine sehr schöne Abwechslung wie ich finde und rundet ein beeindruckend gut konzipiertes Figuren-Pack stimmungsvoll ab, dessen einziger wirklicher Makel es ist, dass gerade einmal drei Befehlskarten nicht eben üppig zu nennen sind.

Fazit & Wertung:

Das Boba Fett Schurken Pack kommt ungemein stimmig daher und abgesehen davon, dass es sich um einen echten Kultcharakter handelt, spiegelt selbst die detailverliebte Miniatur diesen Status wider und der passionierte Spieler wird um dieses Pack sicherlich nicht so leicht herumkommen.

4,5 von 5 Punkten

Star Wars: Imperial Assault - Boba Fett Schurken-Pack

  • Spielkonzept/-mechanismen
  • Ausstattung/Qualität
  • (Langzeit-)Spielspaß

Fazit & Wertung:

Das Boba Fett Schurken Pack kommt ungemein stimmig daher und abgesehen davon, dass es sich um einen echten Kultcharakter handelt, spiegelt selbst die detailverliebte Miniatur diesen Status wider und der passionierte Spieler wird um dieses Pack sicherlich nicht so leicht herumkommen.

4.5
Leser-Wertung 0 (0 Stimmen)
Sending

Weitere Details zum Pack findet ihr auf der Seite des Heidelberger Spieleverlag.

– – –

Das Star Wars: Imperial Assault – Boba Fett Schurken-Pack ist Ende März 2016 im Heidelberger Spieleverlag erschienen. Hat der Artikel euer Interesse geweckt, dann bestellt doch über den nachfolgenden Link und unterstützt damit das Medienjournal!

%d Bloggern gefällt das: