Jubiläum: Mein 1000. Artikel

Nicht ganz anderthalb Jahre ist es her, da habe ich stolz wie Oskar verkünden können, den fünfhundertsten Artikel veröffentlicht zu haben und auch wenn es mir nicht annähernd so lange her zu sein scheint, ist es doch tatsächlich – jetzt mit noch mehr Stolz – an der Zeit, kundzutun, dass ich die Hürde zum vierstelligen Bereich geknackt und mit eben diesen Zeilen soeben meinen eintausendsten Artikel veröffentlicht habe. Dabei handelt es sich um 218 Film-Kritiken und – nicht minder bestaunenswert wie ich finde – 136 Buch-Kritiken sowie immerhin 79 Artikel zu Graphic Novels/Comics und last but not least 56 Serien-Rezensionen. Der Rest setzt sich dann zusammen aus Kinovorschauen und zahllosen Media Monday-Ausgaben, die wöchentlich mein Blog bereichern.

Die Mühe würde ich mir aber natürlich (in dem Ausmaß) nicht unbedingt machen, wenn das Feedback nicht auch entsprechend wäre und so möchte ich mich an dieser Stelle bei meinen vielen mehr oder minder regelmäßigen Leserinnen und Lesern bedanken und natürlich auch ganz besonders bei den zahlreichen begeisterten Media Monday-Teilnehmern. Ganz besonders aber freue ich mich auch über meine engsten und längsten Stammleser und Mit-Blogger wie etwa bullion, Dominik, Sebastian und Xander, denen mein besonderer Dank gebührt.

Mittlerweile ist es für mich als Blogger nach nunmehr fast drei Jahren „in der Szene“ zwar nicht mehr so unglaublich, überhaupt gelesen zu werden, dafür erstaunt mich aber immer noch die Häufigkeit und die doch langsam aber stetig steigenden Besucherzahlen, ebenso natürlich wie die sich abseits des Blog-Geschehens ergebenden Erlebnisse, wobei ich hier natürlich zuvorderst von meiner Teilnahme am Microsoft Kreativwettbewerb in München und dem daraus entstandenen Interview spreche, aber zum Beispiel auch von meinem Treffen mit Anna Stothard auf der Frankfurter Buchmesse oder dem Besuch des DuMont Buchverlages in Köln. So toll und unglaublich das alles aber auch ist, bin ich doch der Kernkompetenz meines Blogs treu geblieben, kurze, knackige, hoffentlich hilfreiche Rezensionen zu allem zu verfassen, was mir unter die Nase kommt, ohne dabei groß auf News, Gossip und Trailer einzugehen, was mir aber auch nicht wirklich liegen würde. An dieser Grundausrichtung soll sich natürlich auch in Zukunft nichts ändern und tausend publizierte Artikel, die doch über die Zeit hinweg allesamt ihre Leserinnen und Leser, quasi ihre Zielgruppe gefunden haben, sprechen für diesen Weg und so freue ich mich, mich dann nach den nächsten fünfhundert Artikeln mit einem ähnlichen Beitrag erneut zu Wort zu melden.

Bis dahin noch einmal vielen, vielen, vielen Dank an euch alle!

Euer Wulf

Und zur Feier des Tages habe ich dann natürlich auch eine Wunderkerze angezündet ;-)

Wunderkerze zum Jubiläums-Post

Kommentare (15)

  1. Erik 7. Januar 2014
  2. Juli 7. Januar 2014
  3. Xander81 7. Januar 2014
  4. bullion 7. Januar 2014
      • bullion 8. Januar 2014
  5. Mina En Rage 12. Januar 2014
  6. Greifenklaue 12. Januar 2014

Hinterlasse einen Kommentar