Montagsfrage: Was ist deine ultimative Halloween-Lektüre?

Kommen wir wieder einmal zur allwöchentlichen Montagsfrage, die sich einmal mehr den Themen Grusel und Halloween widmet, wie es sicherlich auch zu erwarten gewesen war. Ich persönlich verbinde mit Halloween ja aber noch ganz andere Dinge, wie ihr nachfolgend werdet lesen können.

Montagsfrage Banner

Frühere Antworten finden sich in meinem Montagsfragen-Archiv. Die aktuelle Montagsfrage findet sich bei Antonia auf Lauter&Leise und lautet in dieser Woche

Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

Wie letztens schon bei einer anderen Montagsfrage umrissen, als es darum ging, ob wir schon einmal ein Buch haben abbrechen müssen, weil es zu gruselig war, funktionieren Horror und Grusel bei mir weit besser als Film oder dergleichen, wenn sie mittels Bild und Ton transportiert werden und ganz so, wie ich noch nie ein Buch vor Grusel habe abbrechen müssen, gibt es für mich eben auch keine "ultimative Halloween-Lektüre". Jetzt könnte man meinen, dass ich zumindest einen Halloween-Filmmarathon starten könne, doch muss ich gestehen, an diesem Tag dann doch zumeist Besseres zu tun zu haben. Denn wie es der Zufall will, habe ich alljährlich an Halloween auch Geburtstag und folglich ist es mir meist wichtiger, mich mit Freunden und Familie zu umgeben und meinen freien Tag zu genießen (ich nehme mir grundsätzlich an meinem Geburtstag immer frei), anstatt einen Gruselfilm zu schauen oder ein besonderes gruseliges Buch zu lesen. Zudem sind das Dinge, die ich objektiv betrachtet ja schließlich auch an jedem anderen Tag des Jahres ins Auge fassen könnte.

Eine Reaktion

  1. wortmagieblog 29. Oktober 2018

Hinterlasse einen Kommentar